Bad Hall entfernt sich von der Abstiegszone

Nach einem durchwachsenen Herbst läuft es bei der Union Volksbank GESTRA Bad Hall in der Rückrunde der 1. Klasse Ost bislang wie am Schnürchen. Nach dem Auftaktsieg bei Amateure Steyr wollte sich die Elf rund um Spielertrainer Jürgen Krieger im Heimspiel gegen die Union Schlierbach für das 0:5-Debakel im Hinspiel schadlos halten. Die jungen Bad Haller gingen selbstbewusst in diese Partie, bekamen es jedoch mit einer zuletzt ebenfalls überzeugenden Mannschaft zu tun, war Schlierbach in den letzten acht Runden ohne Niederlage geblieben.

Die aufstrebende Formkurve der Kurstädter wurde an diesem Spieltag eindrucksvoll bestätigt. Nach einem schnellen Beginn verflachte die Partie. Doch noch vor der Pause konnten die Heimischen Fans den Führungstreffer erzielen. Zwei Minuten nach dem verletzungsbedingten Ausscheiden von Libero Oliver Schützenhofer - Florian König organisierte in der Folge souverän die Bad Haller Hintermannschaft - versenkte Daniel Kovacs einen Freistoß zum 1:0-Pausenstand.

Nach dem Wechsel ließen die Gastgeber nicht locker und machten frühzeitig den Sack zu. Zunächst erhöhte Michael Schindlinger nach einer Ecke auf 2:0. Wenig später war es Marcel Reitmann, der einen mustergültigen Konter zur Vorentscheidung abschloss. Das für Schützenhofer eingewechselte 15-jährige Talent Robert Kecler sowie der gleichaltrige Manuel Fellinger vergaben in der Endphase gute Chancen auf weitere Treffer. Das Ehrentor durch Schlierbachs Kapitän Gabriel Gerstmayr zum 3:1-Endstand war nur noch Ergebniskorrektur. Die kompakte Krieger-Elf wusste sowohl spielerisch als auch kämpferisch zu überzeugen, ist nun bereits fünf Punkte von der Abstiegszone entfernt und fährt nach drei Siegen in Folge selbstbewusst am kommenden Sonntag zum Auswärtsspiel gegen Tabellenführer Windischgarsten.

Gerald Hotz (Sektionsleiter Union Bad Hall): "Im Frühjahr läuft es bislang richtig gut. Wir konnten nicht nur beide Spiele gewinnen, sondern stimmt uns vor allem die Art und Weise zuversichtlich, waren wir doch in beiden Partien die jeweils klar bessere Mannschaft. Erfreulich ist vor allem, dass die Mannschaft sehr jung ist und zahlreiche Eigenbauspieler im Team stehen. Wir wollen im Frühjahr mit dem Abstieg nichts mehr zu tun haben und möchten uns in der kommenden Saison in der Tabelle weiter vorne präsentieren."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter