Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse Süd-West

Union Polling: Neuer Spielertrainer übernimmt "Mission Impossible"

Im Vorjahr war die Union Polling in der 2. Klasse West aktiv, eroberte dort den Vizemeistertitel und schaffte zum erst zweiten Mal in der Vereinsgeschichte den Aufstieg. In der 1. Klasse Süd-West ist die Union bislang aber noch nicht angekommen und überwintert nach 13 Niederlagen in ebenso vielen Spielen mit einem noch jungfräulichen Punktekonto. Nach dem Ende der Ära von Wilhelm Bartlechner und der interimistischen Leitung durch Franz Breitenthaler, trägt im neuen Jahr ein Spielertrainer die Verantwortung. Daniel Reisinger, der zwölf Jahre lang erfolgreich beim aktuellen Regionallgisten aus Gurten aktiv war und im Sommer 2014 wieder zu seinem Stammverein zurückkehrte, übernimmt am Beginn seiner Trainer-Karriere eine "Mission Impossible".

 

Knappe und heftige Niederlagen

"Im Sommer haben wir einige Leistungsträger verloren und die Abgänge nicht adäquat ersetzt, demnach war uns eine Präsenz im Abstiegskampf bewusst, hätten aber gehofft, konkurrenzfähig zu sein", so Reisinger, der im Herbst ausschließlich am grünen Rasen aktiv war und eines von bislang zwölf Union-Toren erzielte. Im Kasten des Aufsteigers schlug es gleich 47 Mal an. "Am Beginn der Saison waren wir in einigen Spielen knapp dran und haben zumeist nur knapp verloren. In der zweiten Herbsthälfte ist der Faden dann komplett gerissen und mussten heftige Niederlagen einstecken. Vielleicht war die Mannschaft mit der aktuellen Situation auch überfordert, denn nach einer erfolgreichen Aufstiegssaison musste sie im Herbst Niederlage um Niederlage einstecken. Zudem hatten wir in der Hinrunde mit zahlreichen Verletzungen zu kämpfen".

 

Daniel Reisinger trägt als Spielertrainer die Verantwortung - mögliche Zu- und Abgänge

Mit seinen 33 Jahren verfügt Daniel Reisinger als Spieler über reichlich Erfahrung, als Trainer ist der Ex-Gurtener aber noch unbefleckt. "Auch wenn wir nichts mehr zu verlieren haben, ist meine erste Aufgabe eine Mission Impossible. Obwohl der Klassenerhalt realistisch gesehen nicht möglich ist, verfolgen wir im Frühjahr einige Ziele", weiß der frischgebackene Spielertrainer, dessen Kader sich in der Winterpause verändern wird. "Vermutlich wird der eine oder andere neue Spieler zu uns stoßen, es wird aber auch Abgänge geben. So stehen bei den beiden Legionären, Ion Butnaru und Stepan Brynda, die Zeichen auf Abschied. Aktuell ist aber noch nichts fix".

 

"Wollen uns mit erhobenem Haupt verabschieden"

Ende Januar startet das einsame Schlusslicht in die Vorbereitung. Trotz der prekären Tabellensituation wartet auf die Union-Kicker eine intensive Aufbauzeit und eine nicht unwichtige Rückrunde. "Auch wenn der Abstieg nicht mehr zu verhindern ist, wartet viel Arbeit uns. Zum einen wollen wir wieder in Schwung kommen, und zum anderen muss der Trainingsbesuch in Ordnung sein. Wir wollen in der Rückrunde konkurrenzfähig sein, in der Tabelle endlich anschreiben, vielleicht den einen oder anderen Sieg feiern und uns mit erhobenem Haupt von der Liga verabschieden", meint Daniel Reisinger. "Ein Abstieg tut immer weh, wenngleich die Union Polling jahrelang in der untersten Liga gekickt hat und eigentlich ein echter 2. Klasse-Verein ist".

 

Spieler der Hinrunde 2017/18

 

Transferliste

 

Günter Schlenkrich 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung