Bilic schießt Union Neukirchen/Enknach mit Dreierpack zum Sieg

Zum Saisonauftakt in der 1. Klasse Süd-West trafen der ATSV Laab und der UFC Raiffeisen Neukirchen/Enknach aufeinander. Die Gastgeber schlossen die letzte Saison solide auf dem neunten Platz ab, die Gäste schafften es sogar auf das Treppchen und belegten den dritten Rang, mit den meisten geschossenen Toren (68) wohlgemerkt. Zwanzig dieser Tore erzielte Milos Bilic, der mit seinem Dreierpack gegen Laab zeigt, dass er genau da weiter macht, wo er letzte Saison aufgehört hat.

 

Druck ab Minute eins

Rund 120 Zuschauer sehen ab der ersten Minute eine schnelle und harte Partie. Die Gäste setzten den ATSV sofort unter Druck, sie wollen ein frühes Zeichen setzen und genau das passiert in der 14. Minute. Bilic lässt zwei Gegner aussteigen und netzt ein zum 0:1-Führungstreffer. Die Heimischen bekommen auch den Rest der ersten Halbzeit keinen Zugriff auf den UFC, welcher das Spiel weiter kontrolliert. Trotz der vielen Fehlpässe und der schlechten Zweikampfbereitschaft der Laaber gelingt es den Gästen nicht, vor dem Halbzeitpfiff noch ein Tor nachzulegen. Schiedsrichter Loher schickte die Mannschaften mit einem 0:1 in die Pause.

 

Bilic legt in der zweiten Halbzeit nach

Sofort nach Wiederanpfiff legt der UFC Neukirchen wieder los, und wieder dauert es nicht lange bis Heimtorhüter Windholz hinter sich greifen muss. In der 57. Minute ist es erneut Bilic der die Kugel in das ATSV-Tor befördert. Auch wenn die Gäste die Oberhand im Spiel behalten, gelingt Manuel Riege in der 73. Minute nach einer Flanke der Anschlusstreffer. Die bisher souveränen Neukirchner straucheln ein wenig für zehn Minuten, fangen sich aber wieder und setzten in der 88. Minute den Schlusspunkt. Wieder ist es Bilic, der zwei Gegner stehen lässt und somit seinen Dreierpack am ersten Spieltag perfekt macht.

 

Stimmen zum Spiel:

Johann Stadler, Obmann UFC Neukirchen/Enknach:
„Wir sind natürlich hoch zufrieden mit den drei Punkten zum Saisonstart. Unser Ziel liegt ganz klar im oberen Tabellendrittel.“

Adrian Bosshard, Sportlicher Leiter ATSV Laab:
„Wir haben uns für die erste Partie eindeutig mehr vorgenommen, die Mannschaft war wirklich motiviert. Doch wir waren ab der ersten Minute nur Zweiter, waren zu nervös. Jetzt heißt es abwarten und weiter machen, auch wenn es ein schlechter Saisonauftakt war. Unser Ziel ist ein einstelliger Tabellenplatz, wir wollen nichts mit dem Abstieg zu tun haben.“

 

Die Besten: Milos Bilic und Kevin Aigner (beide Neukirchen)

 

Stefan Gruber

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter