Union Mehrnbach entscheidet Nachholspiel in Eberschwang für sich

Im Nachholspiel der 18. Runde in der 1. Klasse Süd-West kam es am Donnerstagnachmittag unter anderem noch zum Duell zwischen dem SV Eberschwang und der Union Mehrnbach. Für beide Mannschaften geht es in den letzten Partien um so gut wie gar nichts mehr. Eberschwang hält bisher bei 38 Zählern und dem 4. Tabellenplatz, Mehrnbach hingegen ist etwas weiter unten zu finden. Mit 32 Punkten ist man aber auch nicht mehr im Abstiegskampf involviert. Beide Teams verloren ihr letztes Duell: Während sich Mehrnbach gegen Hochburg-Ach mit 4:2 geschlagen geben musste, verlor Eberschwang in Mattighofen mit 2:1. Beide Mannschaften wollen in diesem Derby dennoch unbedingt gewinnen, und so setzte sich Mehrnbach am Ende in Eberschwang knapp mit 1:0 durch.

 

Erste Halbzeit ohne Tore

Rund 150 Besucher fanden am Donnerstagnachmittag den Weg ins Sportzentrum nach Eberschwang. In der ersten halben Stunde tasten sich beide Teams noch ab, weshalb es noch zu keinen nennenswerten Möglichkeiten kam. Der Ball war größtenteils zwischen den beiden Strafräumen unterwegs. Dann aber wurden beide Mannschaften in der Offensive gefährlicher und so kam es auf beiden Seiten zu guten Möglichkeiten. Darunter gingen zwei Abschlüsse von Eberschwang ans Aluminium. Nach 45 Minuten ging es dann – aufgrund der nicht verwerteten Torchancen – mit einem torlosen 0:0 zur Halbzeitpause in die Kabinen.

Mehrnbacher Siegestreffer in der Schlussphase

Nach Wiederbeginn von Schiedsrichter Kreuzer ging Eberschwang mit ordentlich Tempo aus den Kabinen und so dominierte die Fischer-Elf das Spiel vorerst auch. Aber auch in dieser Phase des Spiels kamen noch nicht die hochkarätigen Chancen vor. Obermair hatte eine Viertelstunde vor Schluss das 1:0 für Eberschwang am Fuß, vergab die Möglichkeit jedoch. So war es dann Mehrnbach, die über den ersten Treffer im Spiel jubelten: Nach einer Kombination über die rechte Seite war es schlussendlich Martin Haginger, der den Führungstreffer für Mehrnbach herbeibrachte. Nach 90 Minuten war dann auch Schluss – Mehrnbach gewinnt auswärts in Eberschwang knapp mit 1:0 und holt sich drei Punkte.

Stimme zum Spiel:

Roland Brandstätter, Sportlicher Leiter SV Eberschwang:
„Für beide Mannschaften ging es eigentlich um nicht mehr viel, dennoch ist es ein Derby und deshalb haben sich beide Mannschaften auch ins Zeug gelegt. Die Anfangsphase war relativ ausgeglichen, ohne den großen Chancen. Dann aber hatten wir gute Möglichkeiten aufs 1:0. Mehrnbach kam auch gefährlich vor das Tor. In der zweiten Halbzeit waren wir die spielbestimmende Mannschaft, konnten uns aber einfach nicht belohnen. Mehrnbach hatte im Endeffekt zwei gefährliche Chancen, wovon sie eine genutzt haben.“

Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter