Vereinsbetreuer werden

SV Kematen/Innbach auf dem richtigen Weg - Sektionsleiter Rene Seemann im Interview!

Der Weg stimmt beim SV Kematen am Innbach: vor knapp zwei Jahren noch Schlusslicht nach der Hinrunde, zeigte man in den Folgesaisons durchaus vielversprechende Leistungen und findet sich nun nach der aktuellen Herbstmeisterschaft mit 22 Punkten im Gepäck auf dem vierten Tabellenrang wieder. Lediglich Startschwierigkeiten verhinderten ein besseres Abschneiden. Man startete mit zwei Niederlagen in die Saison, ehe man im weiteren Verlauf der Spielzeit kein weiteres Mal die volle Punktzahl abschöpfen musste. Ligaportal bat Rene Seemann, den Sektionsleiter des SVK, zum Interview.

Ligaportal: Was ist Ihrer Meinung nach der Grund für den klar erkennbaren Aufwärtstrend?

Seemann:Die Beständigkeit - wir haben in den letzten Jahren geschaut, dass wir den Kader halten. Wir haben auch damals einen neuen Trainer bekommen, der jetzt das zweite oder dritte Jahr im Amt ist. Da merkt man schon, dass diese Aufbauarbeit jetzt Früchte trägt.“

Ligaportal: Wie zufrieden seid ihr mit dem Abschneiden in der Hinrunde?

Seemann:Sehr zufrieden, wir haben unsere Ziele mehr als erreicht. Wir wollten uns irgendwo im gesicherten Mittelfeld platzieren. Die ersten zwei Spiele haben wir unglücklich aber verdient verloren gegen zwei Titelaspiranten, dann haben wir einen ganz guten Lauf gestartet und nicht mehr verloren. Man hat gemerkt, dass da Kontinuität reingekommen ist, dementsprechend sind wir mehr als zufrieden.“

Ligaportal: Hat sich bei euch im Winter personaltechnisch schon was getan?

Seemann: „Wir haben weder Abgänge noch Zugänge. Wir hatten einige Langzeitverletzte, die jetzt wieder zurückkommen. Ebenso wollen wir zwei junge Spieler in den Erwachsenenbereich einbauen. Das heißt die Zugänge, die wir haben, sind rein intern. Wir haben hinsichtlich der Tatsache, dass wir nicht hundertprozentig wissen ob wir spielen dürfen, auch nichts mehr geplant.“ 

Ligaportal: Welches Ziel habt ihr euch für die Rückrunde gesetzt?

Seemann: „Schön wäre natürlich den Platz halten zu können. Aufstiegsambitionen haben wir nicht, das Thema ist auch schon mehr oder weniger gegessen. Ich hoffe und wünsche es Gaspoltshofen, dass wir heuer spielen dürfen und sie verdientermaßen aufsteigen dürfen.“

Ligaportal: Rechnet ihr damit, dass im Frühjahr wieder normal gespielt werden darf?

Seemann: „Schwieriges Thema, das haben wir letztes Jahr schon gehofft. Durch die aktuellen Lockerungen bezüglich der 25-Teilnehmer Regel dürfen wir auch Testspiele machen. Ich traue mich nicht, eine Prognose abzugeben, hoffe aber, dass wir endlich wiedermal im Sinne des Sports eine ganze Meisterschaft über die Bühne bringen können. Auch hinsichtlich Nachwuchs etc., da wird es auch immer schwieriger, etwas auf die Beine zu stellen, wenn man ständig im Rhythmus unterbrochen wird.“


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter