Haid: Nach Corner trifft Torwart zum 4:4

Nach der bitteren 0:1-Heimpleite gegen Union Leonding und einem spielfreien Wochenende in der 2. Klasse Mitte wollte sich die DSG Union Haid im letzten Heimspiel der Saison mit einem Sieg von ihren Fans verabschieden. Obwohl Trainer Hans Jürgen Wittek auf einige Spieler verzichten musste - Torwart Stefan Leyerer, Klaus Dieter Sprengel und Edwin Bermoser rissen sich in den vergangenen Wochen jeweils das Kreuzband und stehen erst im nächsten Jahr wieder zur Verfügung - waren die Gastgeber am Donnerstag in der Partie gegen SV Foli-Pack-Traun 1b ganz auf einen "Dreier" eingestellt, musste doch die zweite Mannschaft des OÖ-Ligisten zuletzt fünf Niederlagen in Serie einstecken und kassierte dabei satte 22 Gegentore.

In der Anfangsphase fielen dann auch gleich drei Treffer - allerdings auf der "falschen" Seite. Die Hintermannschaft der Haider agierte desolat, sodass sich die jungen Trauner nach nur fünf Minuten, durch Tore von Branislav Rozic und Ionut Dumitru einer komfortablen 2:0-Führung erfreuen durften. Keine zehn Minuten später schien die Partie entschieden, als abermals Dumitru auf 0:3 erhöhte. Doch in der Folge fingen sich die Heimischen und kamen bis kurz vor der Pause durch Christian Kaderle und Kapitän Remi Koschar auf 2:3 heran. Doch kurz vor dem Halbzeitpfiff schlugen die Gäste noch einmal zu, war es wieder Rozic, der den 2:4-Pausenstand fixierte.

Nach einem Donnerwetter in der Haider Kabine bewiesen die Hausherren im zweiten Durchgang Moral und konnten zehn Minuten nach Wiederbeginn durch Philipp Hagmair erneut den Anschlusstreffer erzielen. In der Folge drängte die Wittek-Elf auf den Ausgleich und kam auch zu einigen Chancen, aber auch die Gäste fanden im Konter immer wieder Möglichkeiten vor, hätte die Elf von Trainer Thomas Schober den Sack durchaus zumachen können.

Als die Trauner schon wie die Sieger aussahen, durften die heimischen Fans in Minute 92 doch noch den Ausgleich bejubeln: Nach einem Eckball von Kaderle vergaßen die Gäste am langen Fünfereck auf den aufgerückten Torwart, David Mayr-Stockinger, der 19-jährige Haider Keeper fackelte nicht lange und setzte das Leder zum 4:4-Endstand in die Maschen.

Hans Jürgen Wittek (Trainer DSG Union Haid): "Wir haben die erste Viertelstunde komplett verschlafen, war vor allem das Abwehrverhalten eine Katastrophe. Nach dem raschen 0:3-Rückstand hat die Mannschaft jedoch Moral bewiesen und sich gegen die drohende Niederlage gestemmt. Dass es noch zum Unentschieden gereicht hat, ist aber auch ein wenig dem Glück zuzuschreiben. Obwohl wir unbedingt gewinnen wollten, war es am Ende ein gewonnener Punkt. Es ist gut, dass die Saison nun bald vorbei ist. Wie es aussieht, werden uns im Sommer zwei Spieler verlassen, wird sich aber  der Kader ansonsten nicht großartig verändern."


Günter Schlenkrich

Jetzt Fan werden von www.unterhaus.at

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter