Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

2. Klasse Mitte

SV Urfahr: "Wollen im Frühjahr angreifen"

Nach einem elften Platz in der vergangenen Saison und einem Umbruch im Sommer ist der SV Urfahr auch in der aktuellen Meisterschaft der 2. Klasse Mitte bislang nur in der unteren Hälfte der Tabelle präsent und überwintert als Neunter quasi im Niemandsland. "Die Hinrunde war nicht schlecht, mehr aber auch nicht. Es wäre mehr möglich gewesen, auch wenn es nach den vielen Abgängen nicht einfach war", erklärt Trainer Josef Madlmayr, der sich im Winter die eine oder andere Verstärkung wünscht und in der Rückrunde angreifen möchte.

 


Trotz gelungenem Saisonstart, durchwachsene Hinrunde

Die Madlmayr-Elf kam gut aus den Startblöcken und ließ zwei Unentschieden zwei Siege folgen, ehe die beiden folgenden Spiele verloren gingen. In der zweiten Herbsthälfte blieb der erhoffte Lauf aus, standen in den restlichen sechs Spielen zwei weiteren Siegen drei Niederlagen gegenüber. "Sieht man vom gelungenen Start ab, ist die Hinrunde durchwachsen verlaufen. Nachdem wir im Sommer wichtige Spieler verloren haben, haben Verletzungen den Kader dezimiert. Zudem musste mit Anton Cucurov ein starker Verteidiger aus gesundheitlichen Gründen seine Karriere beenden. Die Spieler waren willig und haben brav trainiert, zu einem besseren Abschneiden hat es aber leider nicht gereicht" , hält sich beim Coach die Freude in Grenzen. Obwohl nur jeweils vier Mannschaften mehr Treffer bejubeln durften bzw. weniger Gegentore kassierten, reichte ist bislang nur zum neunten Platz. Der SVU feierte immerhin drei Auswärtssiege, von fünf Heimspielen konnte aber nur ein einziges gewonnen werden. "Heimstärke sieht anders aus, muss am eigenen Platz einfach mehr herausspringen. In der Fremde haben wir uns aber ganz gut präsentiert. Das größte Problem war im Herbst die mangelnde Chancenverwertung, hat ein Knipser gefehlt", so Madlmayr.

 

Mögliche Verstärkungen - Platz fünf im Visier

Während aus heutiger Sicht keine Abgänge zu erwarten sind, sieht man sich am Linzer Donauufer in der Winterpause am Transfermarkt um. "Wir wollen uns verstärken und möchten ein, zwei Spieler, die uns weiterhelfen können, verpflichten", meint Josef Madlmayr, der mit seinen Mannen am 15. Januar die Vorbereitung in Angriff nimmt. Auch wenn aufgrund der aktuellen Tabellensituation keine großen Sprünge möglich sind, möchten die Urfahraner in der Rückrunde den einen oder anderen Platz nach oben klettern. "Wir wollen im Frühjahr angreifen. Das heißt, dass wir uns im taktischen Bereich verbessern müssen und zudem unser Spiel offensiver ausrichten wollen, um zum einen mehr Tore zu erzielen, und zum anderen ein Match frühzeitig entscheiden zu können", erläutert der Trainer die Marschrichtung. "Da die in der Tabelle vor uns platzierten Mannschaften in Reichweite sind, sollte der fünfte Rang möglich sein. Aber wichtig ist, dass wir eine ordentliche Rückrunde spielen und den Schwung in die nächste Saison mitnehmen".

 

Wahl zum Spieler der Herbstsaison 2018

Transferliste

 

Günter Schlenkrich

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung