Union Babenberg Linz mit Auswärtssieg bei Donau 1b

In der 6. Runde der 2. Klasse Mitte kam es zum Duell zwischen der ASKÖ Donau Linz 1b und der Union Babenberg Linz. Das Spiel fand am Samstagnachmittag auf der Donau-Anlage statt. Beide Teams hielten vor dem Duell bei sechs Punkten, daher war mit einer engen Geschichte zu rechnen. Bei Donau ist natürlich auch immer die Frage ob zum Kader Unterstützung von der Kampfmannschaft kommt. In diesem Fall behielt Babenberg Linz nach einem Rückstand mit 1:2 die Oberhand. 

Laue 1. Halbzeit

Im 1. Spielabschnitt fanden beide Teams nicht wirklich gut in das Spiel. Torszenen waren Mangelware und es ging eher über den Kampf als über spielerische Elemente. In Summe war das Spiel vor der Pause ausgeglichen und der Zwischenstand von 0:0 ging daher absolut in Ordnung. Die erste nennenswerte Aktion der Gäste gab es in Minute 30 mit einem, schlussendlich ungefährlichem, Weitschuss. 

Donau-Blitzstart nach der Pause

Mit der 1. Aktion nach der Pause sorge Emre Simsek für das 1:0 der Hausherren. Dabei sah die Babenberg Defensive nicht sonderlich gut aus. Das Stellungsspiel war in dieser Situation miserabel. Für Mittelfeldspieler Simsek war es das 1. Saisontor im 4. Spiel. Danach plätscherte das Spiel etwas dahin. Babenberg wurde erst nach der 60 Minute zunehmend offensiver und übernahm das Zepter zu diesem Zeitpunkt. In der 71. Minute gab es durch Marko Mayerwöger den Ausgleich zu bejubeln. Es war die erste richtig gut zu Ende gespielte Aktion von den Gästen an diesem Tag. Der Ausgleich war auch die Initialzündung für Babenberg Linz. In den letzten 20 Minuten war man die bessere Mannschaft und kam noch zu Torchancen. Dies wurde in der 83. Minute durch den Siegestreffer von Florian Seyr belohnt. Das Tor entstand aus einer Standartsituation. Für den Mittelfeldspieler war es ebenfalls das 1. Saisontor. In der Schlussphase konnte man den knappen Vorsprung gekonnt über die Zeit bringen und stand relativ stabil in der Defensive. Mit dem Enstand von 1:2 beendete schließlich der Unparteiische das Spiel. Ein etwas schmeichelhafter Sieg aufgrund der ersten 70 Minuten, in denen man nicht wirklich viel zeigte. Aufgrund der letzten 20, sehr starken, Minuten aber auch nicht gänzlich unverdient. Mit den drei Punkten konnte man im oberen Drittel der Tabelle andocken. Donau Linz 1b rangiert nun im unteren Drittel.

Thomas Tonezzer, Trainer Union Babenberg Linz:

"Es war heute kein besonders gutes Spiel von uns. In der 1. Halbzeit hatten wir lediglich eine Torchance. Das 1:0 in Minute 46 war ein Schock für uns, da standen wir nicht gut. Erst der Ausgleich in der 70. Spielminute war eine Initialzündung für uns. Am Schluss waren wir die bessere Mannschaft, daher ist der Sieg im Endeffekt durchaus verdient."

Beste Spieler:

Babenberg Linz: Florian Seyr (M), Marko Mayrwöger (V)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter