Tonezzer-Elf fährt im Linzer Franckviertel torreichen Pflichtsieg ein

Franckviertel Linz
Babenberg Linz

In der achten Runde der 2. Klasse Mitte empfing der SV Franckviertel Linz die Union Babenberg Linz Süd zum Duell "David gegen Goliath". Während das Schlusslicht seit 13. April vergeblich auf einen Punktgewinn wartet, sind die Babenberger das einzige noch ungeschlagene Team der Liga und seit 19. Mai ohne Niederlage. Die Mannen von Trainer Thomas Tonezzer wurden am Samstagnachmittag ihrer Favoritenrolle mit einem 6:0-Kantersieg gerecht und fuhren den siebenten "Dreier" in den letzten zehn Spielen ein. Der Nachzügler hingegen musste die 14. Niederlage in Serie einstecken. 


Dominante Gäste mit klarer 2:0-Führung

Der Favorit ging mit der richtigen Einstellung ans Werk und dominierte von Beginn an das Geschehen. Die Zuschauer bekamen eine einseitige Begegnung zu sehen, in der es zumeist nur in eine Richtung ging. Es dauerte jedoch knapp 20 Minuten bis die Gäste aus ihrer Überlegenheit Kapital schlugen. Nach einer Standardsituation und einem Getochere brachte Michael Ortner den Ball im Kasten des Tabellenletzten unter. Nach diesem Treffer ging es in dieser Tonart weiter, die Babenberger leisteten sich aber den Luxus, die einige oder andere Chance zu vergeben. So lief Jürgen Hartl alleine auf das Franckviertler Tor zu, Goalie Robert Wagner nahm dem Kapitän aber den Ball vom Fuß. In Minute 38 sorgte Amer Nakicevic für klare Verhältnisse. Der formstarke Mittelfeldspieler setzte das Leder mit links ins lange Eck und fixierte den 0:2-Pausenstand.

Tonezzer-Elf macht halbes Dutzend voll

Kaum hatte Schiedsrichter Wimhofer den zweiten Durchgang angepfiffen, zappelte der Ball schon wieder im Tor der Hausherren. Erneut war es Nakicevic, der auf 0:3 erhöhte. Die Messe war gelesen, zudem verließen dem Nachzügler zusehends die Kräfte, weshalb die Bachmaier-Elf kaum für Entlastung sorgen konnte. In Minute 57 legte Hartl quer und auch Mario Gabauer durfte sich als Torschütze feiern lassen. 180 Sekunden später traf auch Babenbergs Kapitän ins Schwarze, als Hartl das Spielgerät im langen Eck versenkte. Zehn Minuten vor dem Ende machten den Gäste das halbe Dutzend voll - Julian Koll fixierte den 6:0-Sieg der Union Babenberg.

 

Thomas Tonezzer, Trainer Union Babenberg Linz:
"Wir haben den angestrebten Pflichtsieg eingefahren und das Ergebnis deutlich gestaltet. In dieser Saison läuft es bislang ausgezeichnet und sind noch ungeschlagen. Beim FC Dardania erwartet uns eine unangenehme Aufgabe, wollen die weiße Weste am nächsten Sonntag aber verteidigen".

 

Die Besten:  Amer Nakicevic und Marino Tasovac (beide Babenberg)

 

Günter Schlenkrich 

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter