ASKÖ Leonding mit klarem Heimsieg gegen Donau Linz 1b

Die ASKÖ Donau Linz 1b trat am Samstag bei ASKÖ Leonding an, am 11. Spieltag in der 2. Klasse Mitte. Die Hausherren gingen dabei als Favorit in das Spiel, da man im absoluten Spitzenfeld der Tabelle liegt. Donau Linz kommt nicht wirklich vom Fleck und liegt im untern Mittelfeld. Da man hin und wieder jedoch Unterstützung von der OÖ-Liga Mannschaft bekommt, kann man auch immer wieder für Überraschungen sorgen. In diesem Duell zog man jedoch klar den Kürzeren und unterlag mit 4:0.

Mangelnde Effizienz vor der Pause

ASKÖ Leonding ließ von Minute eins an keinen Zweifel daran aufkommen, dass man das Spiel klar gewinnen will. Man spielte sehr offensiv und war die spielbestimmende Mannschaft. Rasch kamen die Heimischen zu ersten Möglichkeiten vor dem gegnerischen Tor, doch im 1. Spielabschnitt war man nicht effizient genug. Nachdem man schon die eine oder andere Möglichkeit liegen gelassen hat, kam man schließlich in Minute 19 zur Führung. Clemens Dietinger sorgte für das 1:0. Nach einem Angriff über die rechte Seite verwertete er einen Stanglpass. Danach blieb man dran und schnürte die Gäste in deren Hälfte ein, man verabsäumte es jedoch in der 1. Halbzeit die Führung zu erhöhen. Von Donau Linz 1b war bis auf wenige Entlasungsangriffe in der Offensive kaum etwas zu sehen.

Frühe Entscheidung in der 2. Halbzeit

Nach der Pause gab es gleich beim 1. Angriff durch Saman Nagafi das 2:0 für ASKÖ Leonding zu bejubeln. Nach einem Pass durch die Mitte konnte Nagafi den Ball einnetzen. Es war schon eine kleine Vorentscheidung, da man sich nicht vorstellen konnte, dass die Hausherren nach dem bisherigen Spielverlauf die Führung noch verspielen würden. In der 51. Minute sorgte schließlich Andreas Krennmayr mit dem 3:0 für die endgültige Entscheidung. Das Tor fiel nach einem Eckball. Das 4:0 durch Bastian Wittmann in der 60. Minute war noch eine Draufgabe. Nach einem Ballgewinn, spielte man einen Angriff effizient zu Ende und Wittmann verwandelte. Damit war der Deckel endgültig drauf und Donau Linz 1b resignierte. Die Hausherren taten in weiterer Folge auch nur noch das Nötigste und verwalteten locker den klaren Vorsprung. Man kam noch zu Torchancen, wovon man die eine oder andere fast fahrlässig vergab. Daher hätte der Sieg sogar etwas höher ausfallen müssen. Doch die drei Punkte sind das Wichtigste und somit konnte man für zumindest 24 Stunden die Tabellenführung von Lichtenberg erobern.

 

Beste Spieler:

ASKÖ Leonding: Daniel Steinbeiss (IV), Niklas Fuchs (DM)

 

Stefan Auer, Trainer ASKÖ Leonding:

"Der Sieg geht absolut in Ordnung. Wir hätten, ehrlich gesagt, noch höher gewinnen müssen. Einige Chancen vergaben wir leider fahrlässig. Der Gegner hatte keine Chance am heutigen Tag und meine Jungs boten eine ansehnliche Leistung. Lediglich an der Chancenverwertung müssen wir noch arbeiten." 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter