Union Niederwaldkirchen lässt in Rohrbach Punkte liegen

Am fünften Spieltag der 2. Klasse Nord-West stand die Begegnung zwischen dem UFC Pieno Rohrbach-Berg 1b und der Union Ascendor Niederwaldkirchen auf dem Programm. Im Duell zwischen dem Tabellenelften und dem Neuntplatzierten trafen zwei Mannschaften aufeinander, die in ihren letzten beiden Spielen durchwegs Niederlagen einstecken mussten. In seiner Premieren-Saison im Kampfmannschafts-Bereicht wartet das zweiten Team des Landesligisten noch auf den ersten "Dreier", am Samstagnachmittag konnten die Rohrbacher mit einem 1:1-Unentschieden aber zumindest den zweiten Punkt ins Trockene bringen. Die Gästeelf von Coach Gernot Bachmaier fand in der Raiffeisen Arena nicht zurück auf die Siegerstraße und musste die Heimreise mit nur einem Zähler im Gepäck antreten.

 

Toman bringt Gäste in Front

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Parzer bekamen die Zuschauer ein munteres Hin und Her zu sehen. Die überaus robusten Hausherren traten entschlossen auf und setzten sich in den Zweikämpfen zumeist durch. Mit zunehmender Spieldauer erarbeiteten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht, die erste klare Chance im Spiel fand jedoch die Heimelf von Neo-Trainer Philipp Aigner vor. Nach einer halben Stunde tauchte Jonas Wöß alleine vor dem Niederwaldkirchener Gehäuse auf, der 18-jährige Jung-Stürmer knallte die Kugel jedoch über die Latte. Kurz danach hatte die Bachmaier-Elf die Führung vor Augen, Roman Toman traf aber nur die Stange. Kurz vor der Pause hatten die Niederwaldkirchener die Nase dann aber doch vorne, als Lukas Steininger nach einer Flanke den Ball mit dem Kopf verlängerte und Toman das Leder zum 0:1-Halbzeitstand versenkte.

Routinier gleicht aus

Nach Wiederbeginn setzte das 1b-Team alle Hebel in Bewegung, das Blatt zu wenden und drängte auf den Ausgleich. Doch die Gäste agierten im zweiten Durchgang taktisch geschickt, stützten sich auf eine kompakte Defensive und verteidigten gut. Die Bachmaier-Elf hatte das Geschehen weitgehend unter Kontrolle, verabsäumte es jedoch, den Sack zuzumachen. Nach einem Stanglpass hatte Edin Sarhatlic die Entscheidung am Fuß, der neue Legionär aus Bosnien brachte aus kurzer Distanz den Ball aber nicht an UFC-Schlussmann Lukas Weidinger vorbei. In Minute 80 durften sich die Heimischen über den Ausgleich freuen, als Matthäus Gahleitner nur zaghaft attackiert wurde, der 28-jährige Routinier Richtung Tor marschierte und Gästegoalie Petr Wolek das Nachsehen gab. In der Schlussphase tat sich in der Arena nicht allzu viel, sodass es beim 1:1 blieb und die Punkte geteilt wurden.

Gernot Bachmaier, Trainer Union Niederwaldkirchen:
"Nach den beiden Niederlagen wollten wir unbedingt auf die Siegerstraße zurückkehren, konnten eine Führung aber nicht ins Ziel bringen. Die Freude über das Unentschieden hält sich in Grenzen, zumal wir zwei Punklte haben liegenlassen. Seit dem Auftaktsieg in Kollerschlag läuft es nicht mehr rund, zudem ist eine gewisse Unruhe zu spüren".

Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter