Neukirchen/A. gewinnt sehenswertes Spitzenspiel - Zell/Moos verliert Anschluss an Spitze

altaltIm Duell der beiden Absteiger SK Neukirchen bei Altmünster und Union Raiffeisen Zell am Moos bekamen die Zuschauer eine wahre Lawine an hochkarätigen Chancen zu sehen. In einem tollen Match gingen die Heimischen im Zuge ihrer starken Anfangsphase in Führung, danach folgte aber ein spannender Schlagabtausch, in dem beide Teams zahlreiche Chancen herausspielten. Die endgültige Entscheidung zugunsten der Toth-Elf fiel schließlich in der Nachspielzeit.


Gastgeber beginnen stark

In der Anfangsphase des Spiels sind die Gastgeber tonangebend. Der Toth-Elf merkt man das gewonnene Selbstvertrauen deutlich an, immerhin haben sie vor diesem Spiel fünfmal in Folge gewonnen. Schnell kommen die Heimischen auch zu guten Chancen, doch die Offensivakteure Dominik Mühlbacher, Akos Zsök und Dominik Leitner können diese nicht nutzen. Von den Gästen ist noch nicht allzu viel zu sehen, zu groß ist der Druck der Neukirchner. In der 24. Minute landet der Ball dann doch im Gästetor, Torjäger Dominik Mühlbacher trifft zur verdienten 1:0-Führung. Der Ball wird dabei hoch in den gegnerischen Strafraum geschlagen, Leitner legt optimal auf Mühlbacher ab und dieser braucht nur noch einzuschieben. Die Heimischen legen danach einen weiteren Treffer drauf, doch der Schiedsrichter entscheidet auf Tormannfoul und gibt das Tor nicht. Danach wird Zell/Moos immer stärker, nun kommt auch die Pfarl-Elf einige Male gefährlich vor das gegenrische Gehäuse. Tormann Christian Spiessberger kann sich aber zweimal auszeichnen und hält die Führung fest. Auf der Gegenseite zeigt dann Zsök noch ein Kunststück, als er zum Fallrückzieher ansetzt und den Ball an die Querlatte schießt. Es geht mit dem knappen 1:0 in die Kabinen.

Offener Schlagabtausch mit besserem Ende für Neukirchen/A.

Auch im zweiten Durchgang bekommen etwa 120 Zuschauer einiges für ihr Geld geboten. Die Gäste haben das Kommando übernommen und starten einen Angriff nach dem anderen. Doch auch Neukirchen/A. ist bei Kontern immer wieder gefährlich, das Spiel steht auf der Kippe. Vor allem bei Standardsituationen sind die Gäste gefährlich, doch Manfred Dietmann, Thomas Hammerl und Co. scheitern immer wieder am hervorragenden Spiessberger. Ein wirklich tolles Spiel steuert damit auf ein knappes 1:0 zu, es läuft bereits die Nachspielzeit. Die Toth-Elf startet schließlich noch einen letzten Konter, Mühlbacher kommt an den Ball, legt quer auf Zsök, der nur noch einzuschieben braucht. Diesmal hat es geklappt, das bedeutet die endgültige Entscheidung der Gastgeber. Neukirchen/A. feiert damit den sechsten Sieg in Folge und festigt damit Tabellenrang zwei. Zell/Moos droht hingegen auf den fünften Platz zurückzufallen.

Stimme zum Spiel

Wilhelm Laimer, Sektionsleiter SK Neukirchen bei Altmünster
"Wir haben in der ersten halben Stunde dominiert, danach war es aber ein offener Schlagabtausch. Zell/Moos hat das Spiel gemacht, wir hatten aber auch einige gefährliche Konter, hätten das 2:0 machen müssen. So hat es bis zur 90. Minute gedauert, ehe uns der zweite Treffer gelungen ist. Das Spiel war wirklich toll anzuschauen, das war sicher nicht mehr 2.Klasse-Niveau. Im Moment ist die Stimmung bei uns einfach gewaltig, es sind immer 30 Leute im Training. Auch die Reservemannchaft ist toll drauf, wobei das schon gar keine Reservemannschaft mehr ist, da sind einige ganz talentierte Spieler drin, die viel Potential haben."

Die Besten: Christian Spiessberger, Dominik Mühlbacher


Günther Pfarl, Trainer Union Raiffeisen Zell am Moos
"Das war das zweite sehr starke Spiel in Folge, wie jenes gegen St. Wolfgang, hatte auch dieses 1.Klasse-Niveau. Das Match war kampfbetont, es gab auch neun gelbe Karten, es war aber nie gehässig, Im zweiten Durchgang hatten wir Chancen im Minutentakt, wäre da das 1:1 gelungen, hätten wir vielleicht noch gewonnen. Das Tor ist aber leider nicht geglückt, leider ist mein Team nicht für die Leistung belohnt worden. Dennoch bin ich zufrieden, das war sicher die stärkste Auswärtsleistung, die wir bisher geboten haben."

Die Besten: Pauschallob; vor allem Emrah Sagir, Thomas Hammerl, Peter Stüger

Werde Fan von unterhaus.at

Milan Vidovic

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter