SV Schildorn will auch in der neuen Saison vorne mitspielen

Durchaus stabil präsentierte sich die Mannschaft des SV Schildorn in der abgelaufenen Saison der 2. Klasse West. Für die Plätze ganz vorne fehlte am Ende aber die Konstanz, wurden zu unbeständige Leistungen eingestreut, was ein noch besseres Abschneiden verhinderte. Für die neue Saison hat man aber Selbstvertrauen getankt und will wenn möglich erneut vorne mit dabei sein.

 

 

Guter fünfter Platz

Sowohl vor als auch nach der Winterpause konnte der SV Schildorn annähernd gleich viele Punkte einfahren, nach beiden Hälften der Saison stand jeweils der fünfte Platz, auch im Endklassement. Auffällig die gute Auswärtsbilanz, hier konnte man mehr Zähler erringen als auf eigener Anlage. Sektionsleiter Thomas Buttinger blickt noch einmal zurück: "Grundsätzlich waren wir ganz zufrieden mit dem Verlauf der Saison. Das einzige was etwas gefehlt hat, war Beständigkeit. Einige Spiele haben wir etwas zu leichtfertig verschenkt. In Summe waren aber die Leistungen zu schwankend, damit wir im vorderen Bereich länger mitspielen hätten können. Wir wollen jetzt den Aufschwung der letzten Spiele der vergangenen Saison gleich in die neue Saison mitnehmen."

 

Neuer Übungsleiter an der Seitenlinie

In der kurzen Sommerpause hat sich auch in Schildorn einiges verändert. Nicht nur die beiden besten Torschützen der abgelaufenen Spielzeit haben den Verein verlassen, auch der Trainer wechselte zu einem anderen Club, ein durchaus namhafter Ersatz ist aber bereits gefunden. "Mit Goran Stanisavljevic haben wir nach dem Abgang von unserem Trainer  Kornel Müller nach Frankenburg, einen ehemaligen Bundesligaprofi als neuen Trainer gewinnen können. Unsere beiden besten Torjäger der letzten Saison müssen wir leider vorgeben. Jakob Strobl (Peterskirchen) und Dominik Streicher Dominik (Frankenburg) haben uns verlassen. Mit Peter Buttinger (Altheim), Peter Knoll (reaktiviert) und einem Legionär aus Ungarn, Sandor Kiss, haben wir uns aber offensiv wieder gut auf die Beine gestellt. Zusätzlich haben wir mit Philip Riepl  aus Utzenaich einen Top-Tormann dazubekommen," weiß der Sektionsleiter.

 

"Wollen wieder vorne mitspielen"

Auch beim SV ist man bereits mitten in der Vorbereitung auf die neue Spielzeit, in der man erneut mit ambitionierte Zielen verfolgt. "Die Vorbereitung läuft jetzt seit mehr als drei Wochen, in vier Aufbauspielen werden wir die Mannschaft und unsere Form testen. Zur großen Freude haben wir derzeit eine sehr große Trainingsbeteiligung - im Schnitt können wir immer über 20 Leute im Training begrüßen. Unser Ziel für die kommende Spielzeit ist es, wieder vorne mitzuspielen, jedoch nicht mit dem unbedingten Muss aufzusteigen. Aufgrund einiger personellen Änderungen sind wir mit der Planung noch etwas vorsichtig. Sollten wir gleich gut in die Saison starten, ist durchaus ein vorderer Platz möglich. Solche Schwächephasen wie letztes Jahr dürfen wir uns aber nicht mehr erlauben, da sicher einige Mannschaften im vorderen Bereich etwas mitzureden haben", so Buttinger. Los geht es mit der neuen Saison für den SV Schildorn am 18. August mit einem Auswärtsspiel gegen Treubach/Roßbach.

 

Transferliste

Testspielübersicht

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter