Neo-Coach und prominente Neuerwerbung als Hoffnungsträger für Ottensheim

ottensheim tsvBeim TSV Ottensheim hat sich über die Winterpause einiges getan. Nach dem Abgang von Coach Christian Lehermayr präsentierte man mit Igor Pavlovic einen neuen Trainer (ligaportal.at berichtete). Mit Alen Orsolic konnte eine prominente Verstärkung aus der Landesliga zum Verein geholt werden. Für die laufende Saison steigt Sektionsleiter Böker aber auf die Euphoriebremse.

"Hat enorme Begeisterungsfähigkeit"

Auf Grund von Auffassungsunterschieden hatte Christian Lehermayr am Ende der Hinrunde seinen Rücktritt erklärt. Igor Pavlovic war zu seinem Nachfolger bestellt worden, man hatte insbesondere auf seine Qualitäten in puncto Nachwuchsförderung gehofft. Die sich in den ersten Wochen der Vorbereitungsphase bestätigten, wie Sektionsleiter Adalbert Böker berichtet: "Der erste Eindruck ist ein sehr guter. Er trainiert intensiv mit der Mannschaft, hat eine enorme Beigeisterungsfähigkeit für die jungen Spieler." 

"Tolle Bereicherung"

Hoffnungsträger Nummer zwei ist Alen Orsolic. Der 23-jährige Abwehrspieler kommt von Landesligist Stadl-Paura nach Ottensheim. Seine Ausbildung hatte er in den Nachwuchsmannschaften vom LASK und von Blau-Weiß Linz genossen. Nun soll er die Abwehr der Ottensheimer stabilisieren. "Er ist ein richtiger Führungsspieler, eine tolle Bereicherung für die Mannschaft. Außerdem hat er ein äußerst sauberes Aufbauspiel ", lobt Böker die Neuerwerbung.

Gedämpfte Erwartungen

Der Optimismus für eine große Aufholjagd in der OÖ Bezirksliga Nord im Frühjahr hält sich dennoch in Grenzen. Zu groß scheint der Rückstand, auf die Top fünf fehlen bereits sieben Punkte. "Große Dinge werden wir in der Rückrunde wohl nicht mehr vollbringen können. Es gilt jetzt, uns zu stabilisieren und mit dem Abstieg nichts zu tun zu haben ", dämpft der Sektionschef die Erwartungen. Zumal der Mannschaft einiges an Routine fehle, nachdem man im Sommer eine Verjüngung vornehmen habe müssen. Nun läge es an den Jungen, sich ins Team weiter einzufügen und ihre Leistungen zu bringen, fordert Böker. 

Was in den ersten Testauftritten bedingt gelang. Während man die Union Neustift mit 4:1 bezwang, setzte es gegen den ASKÖ Doppl aus der 1. Klasse Mitte eine 2:3-Niederlage. "Die ersten Wochen sind durchwachsen verlaufen. Phasenweise schien es, als wären wir schon sehr weit, teilweise sah es dann wieder anders aus ", erklärt der Ottensheimer Funktionär. Umso wichtiger wird dafür das Trainingslager in Schielleiten. Am kommenden Dienstag reisen die Mannen von Igor Pavlovic in die Steiermark. "Es fehlt noch am Selbstbewusstsein, unsere fußballerischen Stärken umzusetzen ", verrät Adalbert Böker. Und hofft dabei auf die Qualitäten von Neo-Trainer Igor Pavlovic.  

 

Zugänge:

Igor Pavlovic (Trainer neu, SV Grieskirchen)

Alen Orsolic (ATSV Stadl-Paura)

Kevin Brungraber (SK St. Magdalena)

Florian Rohm (Margaretner AC)

Horst Gabriel (Union Aigen-Schlägl)


Abgänge:

Martin Niederhuber (Union Rohrbach/Berg)

Dominik Rammelmüller (Union Feldkirchen/D.)

Michael Kehrer (Union Feldkirchen/D.)

 


Christoph Gaigg

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.