Überraschung in Eferding - Hofkirchen siegt beim Tabellenführer verdient mit 2:1

Am Samstag startet der Bezirksliga Nord Tabellenführer UFC Eferding in die Rückrunde. Zu Gast ist die TSU Hofkirchen im Mühlkreis. Während die Heimelf, wie schon erwähnt, sich zum Herbstmeister krönte, rangieren die Hofkirchner vor dieser Partie auf Platz 11 und sind somit nur knapp "über dem Strich". Etwa 200 Besucher wollten sich den Rückrundenstart in der Maier & Stelzer Arena nicht entgehen lassen, auch wenn die Wetterbedingungen recht wechselhaft waren. 

Starker Beginn der Hausherren - 2 aberkannte Tore in Halbzeit eins

Der Tabellenführer aus Eferding legte so los wie man es von ihnen erwarten durfte. So spielten sie von Beginn an auf einem recht hohen Niveau. Daher war es auch wenig überraschend, dass die erste nennenswerte Aktion an die Eferdinger geht. Bereits in Minute 4 kam es zu einem klassischen Schnittball zwischen dem Hofkirchner Schlussmann und einem Eferdinger Stürmer. Keeper Aichbauer trifft in dieser Situation den Ball nicht richtig, und Eferdings Stürmer hat kein Problem den Ball zu versenken. Schiedsrichter Paschinger hat jedoch ein Offensivfoul gegeben und gibt, zur Verwunderung vieler, Freistoß für Hofkirchen. Nach den ersten 10 Minuten entwickelte sich ein offener Schlagabtausch mit Chancen auf beiden Seiten. Mit Fortdauer des Spiels kamen die Gäste jedoch besser in Fahrt und hatten bei einem doppeltem Stangenschuss und einem aberkannten Tor noch Pech. Kurz vor der Pause war es dann aber soweit. Ein Abschlag von Gästekeeper Aichbauer fliegt über alle hinweg und Witti bleibt alleine vor Bolda cool und überlupft diesen gekonnt. Mit 1:0 schickt Paschinger die beiden Teams dann in die Halbzeitpause.

Eferding mit offenem Visier - Hofkirchen stark im Konter

Man merkte den Eferdingern an, dass sie in Halbzeit zwei zumindest zum Ausgleich kommen wollen. Aufgrund vieler kleiner individueller Fehler und schlechter Passqualität kamen die Gäste aus Hofkirchen immer wieder zu gefährlichen Kontersituationen, die sie aber zunächst nicht nutzen konnten. In Minute 66 war es aber dann soweit. Ein hoher Ballgewinn im Zentrum führt wiederum zu einer 1 gegen 1 Situation mit dem Torwart. Diesmal war es Lefler der den Ball ins lange Eck einnetzte. Der Anschlusstreffer von Hemmelmayr, der einen guten Stanglpass von Kapsamer verwertete, kam dann zu spät. Die TSU Hofkirchen bringt die knappe Führung über die Zeit und fügt dem Tabellenführer die erst zweite Saisonniederlage zu. 

Christoph Hiesl, Trainer UFC Eferding 

"Schlussendlich muss man Hofkirchen gratulieren. Sie haben es gut gemacht und immer wieder Nadelstiche gesetzt. Der Sieg war am Ende verdient. Wir haben leider das gesamte Spiel etwas verschlafen und müssen nächste Woche gegen Gallneukirchen ein anderes Gesicht zeigen und anschreiben."

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.


Transfers Oberösterreich
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter