SV Hellmonsödt gewinnt in Linz und klettert auf Tabellenplatz zwei

Zur Mittagszeit um 13.30 Uhr gastierte der SV Hellmonsödt bei ASKÖ Tekaef Donau Linz 1b in der 10. Runde der Bezirksliga Nord - powered by Intersport Pötscher. Das letzte Spiel fand im Jahr 2013 statt, wo sich die Hellmonsödter mit 4:3 durchsetzten konnten, allerdings nur in einem freundschaftlichen Test. Am 10. Spieltag waren es wieder die Mühlviertler, die sich durchsetzten konnten. Donau Linz 1b muss aufpassen, da Wartberg/Aist bereits den 2. Sieg in Folge feiern konnte. 

 

Spiel beginnt mit einem Platzverweis, böser Tritt von Eylaz 

Die Zuschauer hatten sich gerade auf ihre Plätze begeben, schon der erste Aufschrei in der Linz AG Arena. Nach einem Zweikampf trat die Nummer 6 von Donau Linz 1b, Hidir Kerem Eylaz, einem Hellmonsödter Spieler nach und sah völlig zurecht die rote Karte, eine unschöne Szene. Die Gemüter beruhigten sich aber wieder und die Gäste konnten die erste gute Chance verbuchen, Oyrer Thomas scheiterte aber. Weiterhin dominierte der SV Hellmonsödt das Spielgeschehen, Großchancen blieben aber noch aus. Die hatte dann in der 25. Minute Michael Schwarz, der Ball ging aber knapp am Tor vorbei. Schwarz kam immer wieder gefährlich vor das Tor der Heimischen, konnte den Ball aber nicht im Kasten unterbringen. Es war dann kurz vor der Halbzeit Harald Oyrer, der die Gästefans jubeln ließ und zum 1:0 traf.  Von Donau Linz war relativ wenig zu sehen, zu schwer taten sich die Jungs von Trainer Mbock in Unterzahl. 

Hellmonsödt macht alles klar 

Die Anfangsphase der zweiten Halbzeit verlief ohne große Highlights, Donau Linz 1b war um den Ausgleich bemüht, Chancen blieben aber Mangelware. Die Gäste, die nach dem Führungstreffer einen Gang zurück schalteten, kamen nun wieder in Fahrt. Nach einer tollen Kombination zwischen den Gebrüdern Oyrer und Michael Schwarz, konnte Günther Lang zum 2:0 einschieben. Die Gegenwehr der Linzer war damit gebrochen, die Dollhäubl-Elf kam noch zu Chancen auf das 3:0. Den zweiten Treffer von Harald Oyrer verhinderte nur Aluminium. So blieb es beim verdienten 2:0 Auswärtserfolg der Hellmonsödter, die sich damit wieder auf Platz 2 vorschieben. Donau Linz 1b im Tal der Tränen, jetzt heißt es Punkte sammeln um nicht am letzten Platz zu überwintern. 

Beste Spieler: Michael Schwarz, Markus Katzmayr 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter