Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

6:0! SV Freistadt macht gegen Aufsteiger halbes Dutzend voll

SV Freistädter Bier
Union Arnreit

In der Bezirksliga Nord stand die neunte Runde auf dem Programm, in der der SV Freistädter Bier die Union Arnreit empfing. Am Freitagabend wurde der Landesliga-Absteiger seiner Favoritenrolle eindrucksvoll gerecht und fuhr mit einem 6:0-Kantersieg den dritten "Dreier" in Folge in. Der Aufsteiger hingegen musste den Platz zum sechsten Mal in Serie als Verlierer verlassen und wartet zudem seit bereits 372 Minuten vergeblich auf einen Treffer.

Binnen acht Minuen stellt Lehner-Elf Weichen auf Sieg

Das Duell zweier Liga-Neulinge ließen sich rund 350 Besucher nicht entgehen. Nachdem die Gästeelf von Coach Herbert Zach eine Halbchance vorgefunden hatte, übernahmen die Freistädter das Kommando und drückten dem Spiel fortan ihren Stempel auf. In Minute zwölf durften die heimischen zum ersten Mal jubeln, als Marin Glasnovic einen Stanglpass von der rechten Seite verwertete. Fünf Minuten später schlug die Neuerwerbung erneut zu, bugsierte Glasnovic nach einer Ecke  von Lukas Denk den Ball mit dem Knie in die Maschen. Der Aufsteiger hatte den Schock noch nicht verkraftet, musste Gästegoalie Dominik Neumüller abermals hinter sich greifen. In Minute 20 nickte Michael Würzl einen Flankenball von Philipp Haiböck ein und stellte für die Mannen von Trainer Walter Lehner die Weichen endgültig auf Sieg. Trotz der drei Gegentore binnen acht Minuten steckten die Arnreiter nicht auf, kämpften beherzt und waren bemüht, das Ergebnis zu korrigieren. Doch mit dem Pausenpfiff von Schiedsrichterin Baier schlug es im Union Kasten wieder ein, als der aufgerückte Innenverteidiger Harald Fragner nach einem Corner zum 4:0-Halbzeitstand abstaubte.

Hausherren legen zwei Tore nach

Der zweite Durchgang begann wie der erste, mit einem frühen Freistädter Treffer. Nach Wiederbeginn waren im Holzhaider-Stadion acht Minuten gespielt, als Fragner nach einer erneuten Ecke abermals zur Stelle war und das Leder aus kurzer Disanz über die Linie drückte. Obwohl die Messe längst gelesen war, spielten die Hausherren weiterhin gefälliig nach vorne. Der Absteiger kreierte in der restlichen Spielzeit einige Chancen, konnte diese zunächst aber nicht nutzen. In Minute 88 machte die Lehner-Elf das halbe Dutzend voll, als der eingewechselte Maximilian Wagner mit einem "Fersler" Daniel Vesely in Szene setzte, der Tscheche den Ball direkt nahm und zum 6:0-Endstand unter die Latte knallte.

Mario Gratzl, Sektionsleiter SV Freistadt:
"Es war von Beginn an eine klare Angelegenheit und konnten den angestrebten Pflichtsieg in überzeugender Art und Weise einfahren. Nach dem Abstieg läuft es bislang ganz gut und konnten uns im Spitzenfeld der Tabelle festsetzen".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung