Union Arnreit gewinnt vor eigenem Publikum 2:1 gegen die Union Königswiesen!

In der zwölften Runde der Bezirksliga Nord traf die Union Arnreit vor eigenem Publikum auf die Union Königswiesen. Beide Mannschaften setzten sich im oberen Tabellendrittel fest. Die Union Arnreit hatte die Chance die Gäste im 6-Punkte-Spiel zu überholen, während sich die Gäste natürlich das Absetzen vom direkten Gegner vorgenommen hatten. Am Ende setzte sich die Union Arnreit vor den eigenen Fans knapp durch.

Union Arnreit gelingt Doppelschlag

Die ersten Minuten des Spiels waren davon geprägt, dass sich beide Mannschaften an den Gegner herantasteten. Beide Mannschaften fanden Halbchancen vor, kamen aber vorerst nicht zum Torerfolg. Erst in der 32. Minute bekamen die Zuseher den ersten Treffer des Spiels zu sehen. Jonas Mittermayr erkämpfte sich im Gegenpressing den Ball stark, lief alleine auf den Gästekeeper zu und blieb nervenstark. Mit einem eiskalten Abschluss brachte er seine Mannschaft in Führung. Nur drei Minuten später erhöhte die Dollhäubl-Elf auf 2:0. Thomas Grubhofer setzte sich auf der Seite gut durch, brachte den Ball zur Mitte und Patrick Aiglstorfer ließ sich nicht zweimal bitten. Vor der Halbzeit drückte die Heimelf sogar noch auf das 3:0, doch sowohl Kevin Aiglstorfer als auch Jonas Mittermayr vergaben die Vorentscheidung.

Königswiesen verkürzt erst kurz vor dem Ende

Kurz nach dem Wiederanpfiff des Schiedsrichters hatten die mitgereisten Gästefans bereits den Torschrei auf den Lippen, als Union Arnreits Michael Furtmüller seinen eigenen Keeper zu einer Glanzparade zwang. Danach wurde Arnreit wieder stärker und hatte Mitte der zweiten Spielhälfte weitere Chancen auf die Vorentscheidung. In der 74. Minute hätte die Union Königswiesen den Ausgleich erzielen müssen. Nachdem Arnreits Abwehrchef Gahleitner am feuchten Untergrund ausrutschte, lief ein Angreifer der Gäste aufs Tor zu, doch der Abschluss fiel zu schwach aus. Erst sechs Minuten vor dem Ende gelang Königswiesen der Anschlusstreffer. Nach einer Flanke von Patrick Fasching wurde der Ball von Arnreits Gahleitner unhaltbar abgefälscht und fand den Weg ins Tor. Die Union Königswiesen warf daraufhin noch einmal alles nach vorne. Dadurch ergab sich in der Nachspielzeit noch eine Konterchance für die Heimmannschaft. Jonas Mittermayr scheiterte im Eins-gegen-Eins-Duell aber am Torwart der Gäste. Somit blieb es schlussendlich bei einem knappen Heimsieg der Dollhäubl-Elf.

Franz Hofbauer (Sportlicher Leiter Union Königswiesen): "Wir haben die erste Halbzeit leider verschlafen und konnten nicht an die Leistung in Freistadt anknüpfen. Wir haben momentan schon sehr mit dem Verletzungspech zu kämpfen, aber das soll keine Ausrede sein. Es geht sicher anderen Mannschaften genauso. In der zweiten Halbzeit haben wir es nicht geschafft, den schnellen Anschlusstreffer zu erzielen und so plätscherte das Spiel bis kurz vor Schluss dahin. Jetzt müssen wir gegen Hofkirchen im letzten Spiel noch einmal alle Kräfte mobilisieren und einen Dreier holen."

Sichere dir bis zu 100€ als Freiwette und wette auf deine Lieblingssportarten.