Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Bezirksliga Ost

ATSV Neuzeug: "Meistertitel ist kein Primärziel"

Der ATSV Neuzeug blickt auf ein turbulentes Jahr 2017 zurück. In der vergangenen Saison mussten die Neuzeuger um den Klassenerhalt bis zur letzten Runde zittern, fünf Monate später feierte der ATSV in der Bezirksliga Ost den Herbstmeistertitel. "Auch wenn die Freude groß war, dass mir mein Stammverein die Chance ermöglicht hat, die Kampfmannschaft zu betreuen, war dieser Erfolg im Sommer nicht zu erwarten. Natürlich freuen wir uns über den Herbstmeistertitel. Aber zum einen wartet noch viel Arbeit uns, und zum anderen sind wir nun die Gejagten und hätten demnach auch mit dem zweiten oder dritten Platz gut leben können", erklärt Erfolgstrainer Hubert Zauner, der im Sommer 2015, als damaliger Coach der Union Schiedlberg, die Meisterschale gestemmt hatte.

 

Exzellenter Saisonstart - auf eigenem Platz seit 23. April 2017 ungeschlagen

Die Zauner-Elf kam gut aus den Startblöcken und fuhr in den ersten sechs Spielen vier "Dreier" ein. In den folgenden fünf Runden standen zwei weiteren Siegen ebenso viele Niederlagen gegenüber, ehe sich Kapitän Patrick Stickler und Co. mit einem Sieg im Nachholspiel gegen Saxen zum Herbstmeister krönten. "Auch wenn wir etwa beim Sieg gegen Schwertberg das nötige Quäntchen Glück hatten, wären sogar noch mehr Punkte möglich gewesen. Denn in Neuhofen haben wir durch ein Last-Minute-Tor verloren und gegen Schiedlberg in Minute 93 den Ausgleich kassiert", so Zauner, dem die negative Auswärts-Bilanz Sorgen bereitet. "Für einen Herbstmeister ist diese Bilanz ungewöhnlich, demzufolge besteht Aufholbedarf. Die Auswärtsschwäche konnten wir aber mit unserer enormen Heimstärke kompensieren", spricht der Übungsleiter die letzten zehn Heimspiele an, in denen der Ligaprimus ungeschlagen blieb. Am eigenen Platz zogen die Neuzeuger am 23. April 2017 zum letzten Mal den Kürzeren. Obwohl zwei Mannschaften mehr Treffer erzielten sowie die Kicker aus Traun weniger Gegentore kassierten, lacht der ATSV seit 18. November von der Tabellenspitze. "Wir sind überaus zufrieden, wissen aber auch, dass die Situation sich rasch ändern kann", steht Hubert Zauner mit beiden Beinen am Boden.

 

Zwei neue Verteidiger - zumindest zwei Abgänge

Mit Patrick Schmidinger (Kematen/Piberbach) und Benedikt Machreich (Hofkirchen/Traunkreis) stehen dem Herbstmeister zwei neue Innenverteidiger zu Verfügung. Zumindest zwei Spieler sind im neuen Jahr aber nicht mehr dabei. Während mit Mijo Sendula ein Torwart nach Grünburg wechselt, nimmt sich Mittelfeldspieler Moritz Wasserbauer aus gesundheitlichen Gründen eine Auszeit. Zudem steht mit Julian Käfer ein weiterer Mittelfeldspieler vor einem Wechsel nach Wolfern. "Darüber ist das letzte Wort aber noch nicht gesprochen. Aktuell halten wir Ausschau nach einem rechten Mittelfeldspieler, der das U22-Kriterium erfüllt", hat der Trainer das Transferprogramm, noch nicht abgeschlossen.

 

Trainingslager in der Steiermark - unangenehmer Rückrundenauftakt 

Seit bereits 8. Januar bereitet sich der Ligaprimus auf den Titelkampf vor und absolviert in dieser Wochen die ersten beiden Testspiele: Am morgigen Dienstag werden die Kräfte mit OÖ-Ligist Hertha Wels gemessen, am Samstag ist mit Vorwärts Steyr ein Klub aus der Regionalliga der Gegner. In der Aufbauzeit schlagen die Neuzeuger ihre Zelte in der Steiermark auf uind halten in Rohrbach/Lafnitz ein Trainingslager ab. Obwohl die Zauner-Elf die Tabelle anführt, will man in Neuzeug vom möglichen Meistertitel (noch) nichts wissen. "In der Vorbereitung geht es darum, die Physis zu optimieren, zudem muss sich die Mannschaft stabilisieren. Demnach ist der Meistertitel nicht das Primärziel", hält der Trainer den Ball flach. "Natürlich wollen wir uns auch im Frühjahr im Vorderfeld der Tabelle präsentieren, den Meistertitel wird meiner Ansicht nach aber der Favorit aus Traun erobern. Uns erwartet eine schwierige Hinrunde und schon im ersten Match eine unangenehme Aufgabe", spricht Zauner den Rückrundenauftakt gegen Schlusslicht Bewegung Steyr an.

 

Transferliste

 

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung