Union Mitterkirchen mit knappem Heimerfolg gegen Ried/Riedmark

In der 4. Runde der Bezirksliga Ost musste die Union Ried/Riedmark zum Tabellenführer aus Mitterkirchen. Das Heimteam hat in dieser Saison bis dato alle Spiele gewonnen. Daher waren die Mitterkirchner auch als Favorit in das Spiel gegangen. Doch man tat sich gegen kompakte Rieder in diesem Spiel schwer. Schlussendlich setzten sich die Heimischen nach einer engen Partie knapp mit 2:1 durch.

 

Ausgeglichener 1. Spielabschnitt

Union Mitterkirchen tat sich gegen kompakt stehende Gäste zu Beginn der Partie schwer Chancen herauszuspielen. Man war zwar feldüberlegen, doch weiter als bis zur Grenze des gegnerischen Strafraumes kam man in der ersten Viertelstunde nicht. Die beste Möglichkeit in der Anfangsphase hatten die Rieder. Nach einem Konter klärte Heimgoalie Stadler zur Ecke. Danach gab es ein vermeintliches Handspiel der Heimischen. Doch die Pfeiffe des Unparteiischen blieb in dieser Situation stumm. In der 20. Minute kamen die Mitterkirchner etwas glücklich zur Führung. Nach einem Abwehrfehler der Rieder war Max Kranzl zur Stelle und staubte zum 1:0 ab. Danach war das Spiel offen. Der Außenseiter aus Ried spielte beherzt mit und kam auch zu Torchancen. In der 42. Minute gab es den vermeintlichen Ausgleich. Doch das Tor fiel aus Abseitsposition und wurde daher nicht gegeben. Mit dem Zwischenstand von 1:0 ging es in die Kabinen.

Glücklicher Sieg für Mitterkirchen

In der 2. Halbzeit bekamen die Zuschauer ein ähnliches Bild zu sehen. Mitterkirchen konnte besseres Kombinationsspiel als vor der Pause aufziehen und war etwas überlegen. Doch Ried spielte couragiert und setzte ebenfalls Akzente in der Offensive. Doch die Heimischen standen an diesem Tag in der Defensive sehr stabil und ließen nur wenig zu. In der 70. Minute gab es die Vorentscheidung. Nach einem Eckball trifft Florian Friedl zum 2:0. Danach setzten die Gäste alles auf eine Karte und kamen auch noch zum Anschlusstreffer. Das 2:1 fiel nach einem unumstrittenen Elfmeter. Mehr war für die Rieder jedoch nicht mehr möglich. Es war ein sehr knapper und etwas schmeichelhafter Sieg für Mitterkirchen. Es hätte einen Handelfmeter für die Gäste geben können im 1. Spielabschnitt und man erzielte wie berichtet ein Tor aus Abseitsstellung. Eine Punkteteilung wäre an diesem Tag gerecht gewesen.

 

Udo Maurer, Trainer Union Mitterkirchen:

" Es war ein enges und hart umkämpftes Spiel. Ried spielte auf Augenhöhe mit und es wäre eine Punkteteilung gerecht gewesen. Das 1:0 für uns war durch einen Abwehrfehler der Gäste etwas glücklich. Nach der Pause kombinierten wir besser und erzielten das 2:0. Auch danach gaben die Rieder nicht auf und kamen verdient zum Anschlusstreffer durch einen gerechtfertigten Elfmeter."

Beste Spieler:

Union Mitterkirchen: Fabian Buhri (IV), Christian Stadler (GK) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter