Union Bad Hall gewinnt glücklich gegen Garsten

In Runde zehn der Bezirksliga Ost traf am Samstag die Union Bad Hall auf den SV Garsten. Beide Teams waren zuletzt gut in Form, dennoch war im Vorfeld der Partie Bad Hall als Tabellenzweiter klarer Favorit. Die Gäste aus Garsten haben zudem auswärts erst einen Punkt geholt, nur die beiden Schlusslichter sind in dieser Statistik schlechter. Am Ende reichte eine gute Leistung in Bad Hall wieder nicht, die Kurstädter präsentierten sich brutal effizient und gewinnen schlussendlich mit 4:2.

Alles läuft für Bad Hall

Schiedsrichter der Partie war Christof Kaiblinger vor rund 250 Zusehern in der Bad Haller Zorn-Arena. Etwas entgegen den Erwartungen erwischte aber Garsten den besseren Start und übernahm früh das Kommando. Nachdem zunächst Bad Hall durch Dramac die erste Halbchance vorfinden konnte, wurde Garsten gleich doppelt binnen weniger Minuten durch Kurzmann gefährlich, blieb aber glücklos. Auf der Gegenseite war die Union aber gleich eiskalt, kam Top-Stürmer Grillitsch knapp innerhalb der Box zum Abschluss und ließ SV-Goalie Bartak keine Abwehrchance. Der SV Garsten hatte infolge weiter mehr vom Spiel und kam immer wieder zu guten Chancen, fehlte jedoch etwas das Glück oder war Bad Hall-Keeper Kastler zur Stelle. Bad Hall wurde bis zur Halbzeit lediglich durch Konter gefährlich, diese sollten es aber in sich haben. So war es in Minute 25 zunächst Dominik Kornhuber der einen solchen zum 2:0 abschloss. Nur zehn Minuten später waren plötzlich drei Blaue durch, Antonio Dramac machte es aber lieber selbst und besorgte das 3:0 für den Gastgeber. Kurz vor dem Halbzeitpfiff sollte es dann für Garsten noch dicker kommen. Wieder lief ein Bad Haller alleine auf Bartak zu, im Duell mit Edin Bratic ging dieser schließlich geschickt zu Boden, Schiedsrichter Kaiblinger erkannte eine Torchancenverhinderung und stellte Bratic infolge mit Rot vom Platz.

Garstner Aufholjagd bleibt unbelohnt

Der SVG wechselte zur Pause, brachte Flügelspieler Lukas Brunner ins Spiel, der fortan ordentlich Betrieb machen sollte. Nachdem das Spiel zunächst etwas dahin plätscherte, sorgte eben jener in Minute 65 mit einem herrlichen Volleytreffer für das 3:1 und brachte Garsten in Unterzahl gar wieder ins Spiel zurück. Bad Hall kam in Durchgang zwei lange kaum zu Vorstößen, Garsten drängte nun auf den zweiten Treffer, welchen in Minute 80 dann der aufgerückte Hannes Greinöcker per Kopf erzielte. Die Schlussphase war dann nochmal äußerst spannend, Garsten versuchte alles, wurde am Ende jedoch nicht belohnt. Denn in Minute 91 war es dann Manuel Fellinger, der nach mehrmonatiger Verletzungspause erstmals wieder zum Einsatz kam und einen Konter souverän zum 4:2 vollendete.

Alexander Meier, Sportlicher Leiter Union Bad Hall:

„Wir waren heute spielerisch klar die schwächere Mannschaft, haben Garsten aber überrumpelt und waren extrem effektiv. Die drei Punkte nehmen wir gerne mit. Besonders freut uns das Tor von Mani Fellinger, der 13 Monate verletzt war.“

Werner Babnik, Sportlicher Leiter SV Garsten:

„Das Ergebnis ist heute extrem Schade, wir haben spielerisch sehr gut gespielt und wussten auch ob der Stärken des Gegners Bescheid. Leider sind wir dann bei den Gegentoren schlecht gestanden, das nutzt Bad Hall natürlich aus.“

Die Besten:

Bad Hall: Manuel Fellinger (ST), Antonio Dramac (LM)

Garsten: Lukas Brunner (OM), Niklas Schott (ZM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter