2:1! Union Mitterkirchen fixiert Herbstmeistertitel

Das Topspiel der Runde 13 fand am Samstagabend in Mitterkirchen statt, wo die dort beheimatete Union Mitterkirchen auf den Tabellenführer, den FC Aschach/Steyr traf. Beiden Teams war nach den Ergebnissen der früheren Spiele klar, dass der Sieger dieses Spiels als Herbstmeister in die Frühjahrssaison gehen würde. Dementsprechend waren auch beide Aufsteiger bis in die Haarspitzen motiviert und wollten unbedingt einen Dreier einfahren. Dies gelang am Ende durch einen 2:1-Sieg der Union Mitterkirchen, die damit als Herbstmeister der Bezirksliga Ost feststehen.

Solide Pausenführung

Schiedsrichter der Partie war Martin Fragner vor rund 300 Sportplatzbesuchern in Mitterkirchen. Viele davon waren auch per Bus aus Aschach angereist und durften zu Beginn eine starke eigene Mannschaft beobachten, die den besseren Start erwischte, jedoch vorerst ohne zwingende Torchancen blieb. Mit Fortlauf der ersten Halbzeit wurden die Heimischen aber allmählich stärker und konnten in dieser Phase auch bald in Führung gehen, war es der aufgerückte Innenverteidiger Fabian Buhri, der in Minute 21 das 1:0 erzielen konnte. Spätestens danach übernahm Mitterkirchen das Kommando und konnte zusehends gefährlicher werden. Das 2:0 durch Paul Haslinger fiel aber schließlich erst in Minute 42. Noch vor der Pause hatte Mitterkirchen die Chance zur Vorentscheidung, scheiterte Top-Stürmer Badinsky jedoch allein vor FC-Keeper Szakos. Zudem wurde das vermeintliche 3:0 durch Stefan Graf wegen Abseits zurecht nicht anerkannt. Schlussendlich ging es damit mit 2:0 in die Pause

Mitterkirchen verdient Herbstmeister

Nach dem Seitenwechsel war weiterhin der Gastgeber die bessere Mannschaft und hatte bald zwei gute Möglichkeiten, die Führung weiter auszubauen, ließ diese jedoch aus. Die Gäste aus Aschach kamen weitgehend nur durch Standards offensiv zur Geltung. Ein solcher sollte dann kurz vor Anbruch der Schlussviertelstunde auch zum Anschlusstreffer führen, war Raphael Martl der Torschütze. Die letzten Minuten waren danach hart umkämpft, wollte Aschach unbedingt noch zumindest den Ausgleich erzielen, während Mitterkirchen die Führung über die Zeit bringen wollte. In der Nachspielzeit war dann der FC Aschach dem Ausgleich noch einmal ganz nahe, Union-Goalie Stadler rettete seine Mannschaft aber knapp vor der Torlinie. Somit blieb es nach 90 Minuten beim sicher verdienten 2:1-Heimsieg für die Union Mitterkirchen, die damit neuer Tabellenführer ist.

Florian Reitinger, Sportlicher Leiter Union Mitterkirchen:

„Nach einem guten Beginn der Aschacher haben wir immer besser ins Spiel gefunden und hatten schon in Halbzeit eins viele gute Chancen. Leider haben wir daraus zu wenige Tore gemacht und waren somit selbst Schuld, dass die Partie noch einmal so spannend geworden ist. Am Ende war es aber sicher ein verdienter Sieg, wurde das Spiel der Bezeichnung Topspiel sicher gerecht.“

Die Besten:

Mitterkirchen: Fabian Buhri (IV), Maximilian Kranzl (RM)

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter