Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Union Gschwandt feiert in Aufsteiger-Duell Last-Minute-Sieg

Taufkirchen/Tratt.
Union Gschwandt

Am Freitagabend empfing in der fünften Runde der Bezirksliga Süd die Union Ritterbräu Taufkirchen/Trattnach die Union Unis Gschwandt und wollte im Duell zweier Aufsteiger den ersten Heimsieg feiern. Die Mannen von Trainer Günter Fischer gingen in Halbzeit zwei auch in Führung, ehe das Spiel in den Schlussminuten kippte, die Taufkirchener mit 2:3 den Kürzeren zogen und im dritten Heimspiel die dritte Niederlage einstecken mussten. Die Sirocic-Elf hingegen fuhr in der Baumgartner Arena wichtige Punkte ein und kletterte in der Tabelle vorerst auf den dritten Platz.

Junger bringt Gäste in Front - Görü gleicht aus

Rund 150 Besucher bekamen von Beginn an ein intensives und über weite Strecken ausgeglichenes Spiel zu sehen. In Minute 25 setzten die Gäste den ersten Nadelstich, als Junger nach einem Fehlpass der Taufkirchener in der Vorwärtsbewegung auf 0:1 stellte. Kurz danach hatte der Angreifer einen weiteren Treffer am Fuß, Taufkirchen-Schlussmann Oliver Grasl vereitelte mit einer tollen Parade jedoch eine Großchance. Nach einer halben Stunde durften auch die heimischen Fans jubeln. Nach einem Angriff über rechts versenkte Ibrahim Görü den Ball im langen Eck. In der Folge wurden hüben wie drüben Chancen kreiert, bis zur Pause blieb es aber beim 1:1.

Taufkirchen dreht Spiel - Match kippt im Finish erneut

Auch nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Oberlaber begegneten sich die Mannschaften auf Augenhöhe. Nach einer Stunde drehten die Hausherren mit einem sehenswerten Spielzug das Match. Lukas Ebergassner setzte Daniel Linka in Szene und dessen Hereingabe nahm abermals Görü direkt - 2:1. Nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Ondrej Safranek riss bei der Fischer-Elf der Faden, waren die Hausherren zu passiv. Gschwandt hingegen übernahm das Kommando und erzielte in Miniute 84 den verdienten Ausgleich. Einen Schuss von der Strafraumgrenze konnte Goalie Grasl nur kurz abwehren, ehe  Thomas Altmaninger zur Stelle war. In der Folge wollte die Sirocic-Elf den Sieg, brannte es im Taufkirchener Strafraum lichterloh. In Minute 92 kippte die Partie erneut, als Zvonimir Sirocic nach einer Ecke den Ball versenkte. Wenig später wurde Taufkirchens Juro Petrusic gefoult, die Neuerwerbung vom FC Wels schlug nach und flog für dieses Vergehen mit Rot vom Platz. Der Ausschluss änderte am Ergebnis nichts, feierte die Union Gschwandt einen verdienten 3:2-Sieg.

Klaus Pimmingsdorfer, Sportchef Union Taufkirchen/Trattnach:
"Wir wollten unbedingt den ersten Heimsieg feiern. Der wäre auch möglich gewesen, doch letztendlich geht das Ergebnis aufgrund der klareren Chancen der Gäste, die in der Schlussphase im Gegensatz zu unserer Mannschaft zusetzen konnten, in Ordnung. Nach dem Aufstieg sind wir in der Liga angekommen, können die vielen Ausfälle aber nicht wirklich kompensieren".

 

Günter Schlenkrich

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung