Bescheidene Ziele in Senftenbach

Im Vorjahr sammelte die Union Ziegelwerk Senftenbach 54 Punkte, schrammte als Dritter aber knapp an der Relegation vorbei. In der aktuellen Saison der Bezirksliga West reichte es für die Elf um Spielertrainer Martin Feichtinger in der Hinrunde nur zum achten Rang. "Nach dem überraschenden Sieg im Innviertler Cup wollten wir den Schwung in die Meisterschaft mitnehmen und sind auch gut gestartet, aufgrund der cupbedingt schwierigen Vorbereitung hatten wir Mitte der Hinrunde im mentalen Bereich jedoch einen Einbruch und sind in dieser Phase nicht vom Fleck gekommen. Zum Herbstausklang haben wir aber wieder in die Spur gefunden", erklärt Sektionsleiter Markus Regl.

 

Guter Start und starkes Finish

Nach drei Unentschieden in den ersten drei Runden fuhr die Union binnen Wochenfrist zweii "Dreier" ein. Damit hatte die Feichtinger-Elf ihr Pulver zunächst aber verschossen und ergatterte in den folgenden sechs sieglosen Runden nur drei Punkte. Auf der Zielgeraden wussten die Senftenbacher wieder zu gefallen und verabschiedeten sich mit zwei Siegen in die Winterpause. "Nach derm passablen Start haben wir uns schwer getan und hatten mit einem Hänger zu kämpfen. Die beiden Siege am Ende der Hinrunde waren jedoch ein versöhnlicher Abschluss", so Regl. Der Achtplatzierte zog im Hebst nur drei Mal den Kürzeren, die Union konnte aber lediglich vier Siege feiern - je zwei auf eigener Anlage und in der Fremde. Sechs Teams durften weniger Treffer bejubeln, fünf Mannschaften kassierten weniger Gegentore. "Wir sind mit dem Ziel in die Saison gestartet, uns im Bereich des oberen Tabellendrittels präsentieren zu wollen. Dieses Vorhaben konnten wir bislang nicht realisieren, vom Fünften aus St. Martin trennt uns aber nur ein einziger Punkt", meint der Sektionsleiter.

 

Ein Heimkehrer

Nach einem Gastspiel in Utzenaich ist Jürgen Duft wieder zu seinem Stammverein zurückgekehrt. Florian Spießberger studiert in der Bundeshauptstadt und kickt im Frühjahr bei Wien United. "Mehr war im Winter nicht geplant. Wir wollen unsere Philosophie - jungen, talentierten Spielern eine Plattform zu bieten - nicht aus den Augen verlieren und haben demzufolge keine Transfers getätigt", begründet Markus Regl die ereignisarme Winterpause.

 

Trainingslager in Slowenien

Vor der Meisterschaftsgeneralprobe, am kommenden Samstag gegen Neuhofen/I., bestritten die Senftenbacher einige Testspiele: 4:1 gegen St. Marienkirchen/Schärding, 3:1 gegen Riedau, 2:1 gegen Antiesenhofen und 1:2 gegen Vöcklamarkt Juniors. Neben zahlreichen Einheiten und einigen Testspielen stand in der Vorbereitung auch ein Trainingslager in Slowenien auf dem Programm. "Wir haben in Catez tolle Bedingungen vorgefunden und konnten ausgezeichnet arbeiten", so Regl.

 

"Streben Aufstieg nicht an"

Obwohl es vermutlich noch nie so einfach war, in die Landesliga aufzusteigen, sind bei (fast) allen Vereinen die Titelambitionen nicht wirklich ausgprägt. Auch in Senftenbach wird der Ball flach gehalten, geht die Feichtinger-Elf mit bescheidenden Zielen in die entscheidende Phase der Meisterschaft. "Im Gegensatz zur letzten Saison stellen wir heuer nicht den Anspruch, im Aufstiegskampf eine entscheidende Rolle spielen zu wollen. Zum einen sind wir ein Verein in einer kleinen Gemeinde, ist unsere Philosophie mit der Landesliga nicht vereinbar, und zum anderen sind wir in der Bezirksliga gut aufgehoben. Wir wollen eine Ausbildungsstätte sein und stellen die Kameradschaft in den Vordergrund", meint der Sektionsleiter. "In der ungemein engen und ausgeglichenen Liga ist der Aufstieg zwar möglich, streben diesen aber nicht an. Wir wollen gut starten, eine ruhige und solide Rückrunde absolvieren und möchten im oberen Mittelfeld der Tabelle landen".

 

Zugang:
Jürgen Duft (TSV Utzenaich)

Abgang:
Florian Spießberger (Wien United 05)

Transferliste OÖ Bezirksliga West

Bisherige Testspiele:
4:1 gegen TSV St. Marienkirchen/Schärding (1NW)
3:1 gegen SV Riedau (1NW)
2:1 gegen SPG Antiesenhofen/Ort (1NW)
1:2 gegen Union Vöcklamarkt Juniors (BLS)

Testspiele-Übersicht OÖ Bezirksliga West

 

Günter Schlenkrich


Digitaler Stress - Das Buch von Prof. Dr. René Riedl

Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter