Interessante Punkteteilung in Taiskirchen [Video]

In der zweiten Runde der Bezirksliga West empfing die Union Raiffeisen Taiskirchen den WSV-ATSV Ranshofen. Am letzten Wochenende waren beide Mannschaften ausgezeichnet in die Saison gestartet - der Aufsteiger setzte sich in Münzkirchen durch, die Ranshofener feierten gegen St. Marienkirchen/Wallern 1b einen Heimsieg. Bei der Heimpremiere der Union lieferte die Hellwagner-Elf am Samstagnachmittag eine starke Leistung ab und gingen früh in Führung, die Gäste drehten das Spiel jedoch. Nach 90 interessanten Minuten und einem 2:2-Unentschieden wurden die Punkte geteilt.

 

Aufsteiger mit früher Führung - Oberauer gleicht aus

Vor rund 150 Besuchern fanden die Hausherren gut im Spiel und bestimmten das Geschehen. Nachdem Nedzad Muratagic den Ball knapp am Ranshofener Gehäuse vorbeigesetzt hatte, durften die heimischen Fans nach einer Viertelstunde jubeln. Kapitän Raffael Feichtinger trat auf der rechten Seite einen Freistoß und Michael Hörmandinger verlängerte das Leder mit dem Kopf in die Maschen. Darauf gab die Gästeelf von Coach Michael Floß rund zehn Minuten später die Antwort, als der Aufsteiger nach einer Ecke den Ball nicht aus der Gefahrenzone brachte und Andreas Oberauer das Spielgerät via Innenstange versenkte. Nach dem Ausgleich fanden die Ranshofener zusehends besser ins Spiel, bis zur Pause blieb es aber beim 1:1.

 

Tor Union Taiskirchen 17

Mehr Videos von Union Raiffeisen Taiskirchen

 

Gäste drehen Spiel - Földi verwandelt strittigen Elfmeter

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedrichter Rothbauer nahm die Hellwagner-Elf wieder das Heft in die Hand. In Minute 58 kippte das Spiel jedoch, als die Taiskirchener Hintermannschaft bei einem Lupfer der Gäste schlief und Markus Reitsamer mit einem feinen Heber auf 1:2 stellte. Trotz des zweiten Gegentores bewahrte der Aufsteiger die Ruhe und durfte sich Mitte der zweiten Halbzeit über den Ausgleich freuen. Nach einem Union-Freistoß von rechts kam Gästegoalie Stefan Huber aus seinem Kasten, der Torwart traf den Ball, aber auch Manuel Gadermayr. Der Unparteiische erkannte bei dieser Aktion ein Foulspiel und zeigte auf den Punkt - Mate Földi verwandelte den strittigen Elfmeter. In der restlichen Spielzeit wollten die Taiskirchener mehr und fanden dazu auch die eine oder andere Chance vor. Während ein Gadermayr-Kopfball das Ziel verfehlte, scheiterte der eingewechselte Stefan Wageneder an Ranshofen-Keeper Huber. Somit blieb es beim 2:2, wurden die Punkte geteilt.

 

Stephan Hellwagner, Trainer Union Taiskirchen:
"Nach einer ausgezeichneten Vorstellung meiner Mannschaft hat nur die Krönung gefehlt. Auch wenn wir mit dem einen Punkt gut leben können, trauern wir einem durchaus möglichen Sieg ein wenig nach."

 

Günter Schlenkrich 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter