3:3! Torreiche Punkteteilung in Taiskirchen [Video]

Union Taiskirchen
USV Eggelsberg/M.

In der 13. Runde der Bezirksliga West empfing die Union Raiffeisen Taiskirchen den USV Raiffeisen Eggelsberg/Moosdorf und wollte sich mit dem dritten Heimsieg in Folge in die Winterpause verabscheiden. Aber auch die Messner-Elf hatte sich eine Woche nach einem 8:1-Schützenfest gegen St. Marienkirchen am Samstagnachmittag viel vorgenommen. Nach einer 3:1-Führung hatten die Gäste den fünften Saisonsieg vor Augen, der starke Aufsteiger machte in den Schlussminuten den Rückstand aber wett und erreichte ein 3:3-Unentschieden.


Aufsteiger mit früher Führung - Gäste drehen Spiel

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Hofinger hatten die Mannschaften im Sparkassen-Stadion nicht nur mit dem Gegner, sondern auch mit dem tiefen Boden zu kämpfen. In Minute 13 eröffnete ein Taiskirchener Eigengewächs den Torreigen, als Jakob Kreuzhuber nach einem Einwurf sowie einem Querpass von rechts goldrichtig stand und der 19-Jährige den Ball im kurzen Eck versenkte. Nach 25 Minuten durften auch die heimischen Fans jubeln. Thomas Mühlegger hebelte mit einer Flanke von der linken Seite die Taiskirchener Verteidiung aus, Andreas Dürager hatte keine Mühe, das Leder aus kurzer Distanz im Union-Kasten unterzubringen. In der Schlussphase der ersten Halbzeit drehten die Gäste das Spiel. Nach einer Ecke von Lorenz Webersberger brachte der Aufsteiger den Ball nicht aus der Gefahrenzone, ehe Mühlegger nach einem Getümmel das Spielgerät zum 1:2-Pausenstand über die Linie drückte.  

 

VideoTor Union Taiskirchen 12. Minute

Weitere Spielszenen

Aberer trifft zur vermeintlichen Vorentscheidung - Aufsteiger gleicht im letzten Moment aus

Auch nach Wiederbeginn bekamen die Zuschauer eine umkämpfte Partie und nach einer Stunde die vermeintliche Vorentscheidung zu sehen. Nach einem Fehler im Taiskirchener Spielaufbau wurde Nico Aberer ideal in Szene gesetzt, der Eggelsberger bewahrte die Ruhe, tunnelte Union-Schlussmann David Weirathmüller und erhöhte auf 1:3. Die Mannen von Coach Mario Messner behaupteten fortan den klaren Vorsprung hatten den fünften Saisonsieg eigentlich schon in der Tasche, in den Schlussminuten zog der Aufsteiger den Kopf aber aus der Schlinge. Nach einer Flanke wollte Thomas Stöllberger die Sutuation bereinigen, beim Klärungsversuch schoss der Innenverteidiger jedoch Mate Földi an,von dem der Bal lins Tor sprang. In der Nachspielzeit durften die heimischen Fans auch noch den Ausgleich bejubeln,als Nedzad Muratagic nach einer Flanke von links das Leder via Unterkante der Latte zum 3:3-Endstand in den Eggelsberger Kasten beförderte.

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter