Vereinsbetreuer werden

Naarn: Null Gegentore in zwei Spielen

marchtrenk scnaarn union dsgMit dem SC Marchtrenk und der Union HB Fliesen Naarn trafen in der Landesliga Ost heute (25.08.) zwei Siegerteams aus der ersten Runde aufeinander. Die Heimmannschaft fand an diesem Samstagnachmittag allerdings kein Mittel, um die defensiv perfekt organisierten Gäste zu knacken und kam kaum zu nennenswerten Chancen. Peterstorfer: „Wir waren heute einfach nicht in der Lage uns durchzusetzen.“

Die defensiv sehr gut spielende Union Naarn wusste über den Gegner und dessen Stärken sehr gut bescheid, denn sie unternahmen von Beginn an den Versuch Marchtrenks Schlüsselspieler Prekop, Bouchal und Abdullahu aus dem Spiel zu nehmen. Dies gelang den Gästen auch durchaus gut, denn die Heimelf kam in 90 Minuten nicht ein einziges Mal wirklich gefährlich vor das Tor des Gegners. Die Gäste aus Naarn, die bereits nach 16 Minuten durch den Treffer von Neyder mit 1:0 in Führung lagen, spielten sehr diszipliniert und versuchten mehr als erfolgreich dem Gegner ihr Spiel aufzuzwingen. Mit der Führung im Rücken ging es dann auch in die Kabine.

Die Entscheidung fiel in Minute 55

Auch nach der Pause fand die Peterstorfer-Elf kein Mittel, um die Gäste aus Naarn in Bedrängnis zu bringen oder dem Gegner gar gefährlich zu werden. Logische Konsequenz, Naarns Rametsteiner besorgte 10 Minuten nach Wiederbeginn das 2:0. Die Gäste hatten somit sowohl in Halbzeit eins als auch in Halbzeit zwei einen optimalen Start ins Spiel und somit das bessere Ende für sich erwischt.

Markus Lugmayr-Lettner (Sektionsleiter Union HB Fliesen Naarn):
„Wir haben gewusst, wenn wir Marchtrenk spielenlassen wird es schwer, denn sie haben sehr gute Einzelspieler, die wir heute aber gut aus dem Spiel genommen haben. Wir wollten zwar gewinnen, wären aber auch mit einem Punkt zufrieden gewesen und sind daher sehr glücklich, dass wir die drei Punkte einfahren konnten. Mit sechs Punkten und null Gegentoren am Konto können wir mit Fug und Recht behaupten, einen optimalen Start in die Saison hingelegt zu haben.“

Kurt Peterstorfer (SC Marchtrenk):
„Wir waren heute nicht in der Lage, uns gegen einen perfekt organisierten Gegner durchzusetzen. Wir haben einfach kein Mittel gefunden, um Naarn gefährlich zu werden und sind in 90 Minuten zu keiner wirklichen Torchancen gekommen.“

Man oft the Match: Jürgen Pilsl (Union HB Fliesen Naarn), sehr zweikampf- und kopfballstark, hat die Abwehr perfekt organisiert und seine Vorderleute im Griff


von Fritz Sommer


Transfers Oberösterreich
Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter