Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Rassiges Match! SPG Pregarten zwingt Kondert-Elf in die Knie

SPG Pregarten
St. Magdalena

In der Landesliga Ost empfing die SPG Kornspitz Pregarten in der 19. Runde den SK St. Magdalena. Sechs Tage nach der Rückkehr an die Tabellenspitze bekam die Spielgemeinschaft eine harte Nuss zu knacken, zumal die Urfahraner nach drei Siegen am Stück mit breiter Brust anreisten. Der SKM wusste am Freitag abend auch zu gefallen, die Mannen von Trainer Wolgang Gruber wurden ihrer Favoritenrolle aber gerecht und machten mit einem 3:2-Erfolg das Dutzend an Saisonsiegen voll. Der SKM hingegen kassierte - nach zwei Strafbeglaubigungen - im Frühjahr die dritte Niederlage. Zudem musste Keeper Jürgen Elmer nach 355 Minuten ohne Gegentor wieder hinter sich greifen. 

Gruber-Elf mit komfortabler 3:0-Führung

Knapp 400 Besucher bekamen von Beginn an ein rassiges Match zu sehen. Die Anfangsphase gehörte den Gästen, die nach einer Siegesserie entschlossen und selbstbewusst auftraten. Nach zehn Minuten nahm der Tabellenführer aber zusehends das Heft in die Hand, ging fortan aggressiv ans Werk und schlug daraus auch Kapital. In Minute 25 schlug Sidinei einen Lochpass, Lukas Zelenicky ließ sich diese Chance nicht entgehen und setzte den Ball ins lange Eck. 180 Sekunden später schlug es im SKM-Gehäuse abermals ein, als Sidinei nach einer Cornerserie erneut eine Ecke ausführte, Richard Kalod mit dem Kopf zur Stelle war und auf 2:0 erhöhte. Zehn Minuten später die vermeintliche Entscheidung. Dominik Mayrwöger setzte Kalod in Szene und der Tscheche wurde im Gäste-Strafraum zu Fall gebracht - den fälligen Elfmeter verwandelte Sidinei zum 3:0-Pausenstand.

Urfahraner Doppelschlag - SKM nur noch zu zehnt

Nach zwei Strafbeglaubigungen hat auch dieses Match des SKM am "grünen Tisch" ein Nachspiel. Denn der kurz vor der Pause verwarnte Daniel Pichlmann sah nach Wiederbeginn erneut Gelb, Schiedsrichter Kriener stellte den SKM-Verteidiger aber nicht vom Platz. Kurz danach war die Gästeelf von Trainer Harald Kondert wieder im Spiel. Zunächst setzte Stefan Arzt den Ball mit dem rechten Außenrist ins kurze Eck. 120 Sekunden später unterlief Zelenicky bei einem vielversprechenden Angriff des Tabellenführers ein Fehlpass. Dann ging es blitzschnell, schloss Rajko Vujanovic den folgenden Konter erfolgreich zum 3:2 ab. Für die in Durchgang zwei zunächt passiven Pregartener war dieser Doppelschlag der Weckruf. Die Spkielgemeinschaft nahm den verlorenen Faden wieder auf und kontrollierte in der Folge das Spiel. Nach 70 Minuten schwächten sich die Gäste selbst, als Antonio Ljubas Gelb-Rot sah und der SKM nur noch zu zehnt war. Doch die Gruber-Elf verabsäumte es, den Sack zuzumachen, spielte einige Angriffe nicht konsequent zu Ende bzw. konnte die eine oder andere Chance nicht nutzen. Am Ergebnis änderte sich aber nichts, behielt die SPG Pregarten nach einem Auswärtssieg im Hinspiel auch im ASKÖ-Stadion die Oberhand.

Wolfgang Gruber, Trainer SPG Pregarten:
"Der SKM war ein starker Gegner und mitverantwortlich für ein interessantees und rassiges Match. Sieht man von den ersten zehn Minuten der zweiten Halbzeit ab, hat meine Mannschaft eine starke Performance abgeliefert und einen verdienten Sieg gefeiert."

 

Günter Schlenkrich 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung