Spielberichte

St. Magdalena feiert glücklichen Heimsieg gegen Viktoria Marchtrenk

Die 20. Runde der Landesliga Ost brachte auch das Duell zwischen dem SK St. Magdalena und dem ASKÖ SV Mauky´s Verfliesung Viktoria Marchtrenk. Die Gäste in den letzten Wochen im Vormarsch und bereits bis auf Platz drei in der Tabelle geklettert, im sehr dicht gedrängten Tabellenmittelfeld liegen die Heimischen zwar "nur" auf Platz Acht, doch lediglich vier Punkte trennen die heutigen Kontrahenten vor dem Spiel.

 

 

Defensive Hausherren lassen wenig zu

Aufgrund der doch für viele Mannschaften in der Liga noch sehr angespannten Tabellensituation und der nun wohl vorentscheidenden Phase der Meisterschaft, war eigentlich für beide Teams im heutigen Match ein Dreier ganz wichtig um sich weiter von den hinteren Plätzen zu distanzieren, wennglich die Gäste immerhin sieben Zähler Vorsprung auf den Relegationsplatz aufzuweisen haben, dennoch hatten beide Mannschaften das klare Ziel des Sieges im Visier. Den etwas besseren Auftakt fanden dann auch die hochmotivierten und spielerisch erneut gut aufgelegten Gäste aus Marchtrenk vor, auch weil es die Kondert-Elf mit einer etwas defensiveren Spielanlage versuchte. Defensiv standen die Hausherren vor allem zu Beginn aber bärenstark, liesen trotz der optischen Überlegenheit der Gäste nur wenig Zwingendes zu. Im Spielaufbau tun sich die Urfahraner aber derzeit etwas schwer, die wenigen gut vorgetragenen Angriffe verstummen meist schon im Mittelfeld. So ist es eine Standardsituation die den ersten Treffer des Tages einleiten sollte. Maximilian Egger ist nach einer Ecke von Florian Wagner mit dem Kopf zur Stelle und verlängert perfekt ins lange Eck. Der Führungstreffer für die Hausherren etwas überraschend, aber nicht gänzlich unverdient. Dann übernahmen die Gäste aber zusehends die Kontrolle über das Spiel und erarbeiteten sich einige gute Möglichkeiten, vorerst scheiterte man aber immer wieder am eigenen Abschluss oder am starken Goalie Elmer im Kasten des SKM. Vor der Pause gelang kein weiterer Treffer mehr, mit der 1:0 Führung wurden die Seiten getauscht.

 

Marchtrenker Dominanz in der zweiten Halbzeit

Auch nach der Pause vorerst die Marchtrenker die etwas aktivere Mannschaft mit mehr Ballbesitz und den klar besseren Möglichkeiten. Vor allem die zweiten Bälle landen immer wieder bei den Spielern der Viktoria, die es schaffen die Hausherren phasenweise regelrech in der eigenen Hälfte einzuschnüren. Bei wenigen Entlastungen fehlt es den Gastgebern an der nötigen Durchschlagskraft, viel Entlastung bringen die Kondert-Schützlinge nicht mehr auf den Rasen. Immer wieder ist es aber ihr bärenstarker Rückhalt Jürgen Elmer zwischen den Pfosten, der einige Hochkaräter entschärfen und das 1:0 festhalten kann. Nach einer knappen Stunde dann kurze Aufregung, ein vermeintliches Handspiel im Strafraum der Heimischen wird vom guten Schiedsrichter trotz Proteste der Gäste aber nicht als regelwidrig geahndet. Das Spiel fand in den knapp letzten fünfzehn Minuten noch einmal einige Höhepunkte, wenngleich unrühmlicherweise. Erst muss Marchtrenks Alen Zec nach einer Tätlichkeit genauso frühzeitig unter die Dusche, wie Magdalenas Florian Wagner nach gefährlichem Spiel nur wenige Augenblicke später. Mit Zehn gegen Zehn ging es in die entscheidende Schlussphase, den Gästen wollte trotz einiger Anstrengung der Ausgleichstreffer aber nicht mehr gelingen und am Ende blieben die drei Punkte auch etwas glücklich in Urfahr.

 

Stimme zum Spiel:

Harald Kondert, Trainer SK St. Magdalena:
"Es war heute ein glücklicher Sieg meiner Mannschaft. Wir sind heute bewusst etwas defensiver angetreten, haben aber hinten richtig gut gespielt und wenig zugelassen. Marchtrenk hat in der zweiten Halbzeit noch einmal richtig gedrückt und jeden zweiten Ball sofort wieder erobert, Gott sei Dank haben wir das knappe Ergebnis aber über die Zeit gerettet."

 

Die Besten: Florian Wagner (ST) und Jürgen Elmer (TW, beide SK St. Magdalena) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter