SC Marchtrenk erkämpft in rassigem Spiel einen Punkt gegen Blau-Weiße Jungs

Vor rund 200 Zuschauern duellierten sich in der Landesliga Ost der Aufsteiger, die Blau-Weißen Jungs Linz und der SC Marchtrenk. Vor der Partie trennten beide Mannschaften tabellarisch vier Punkte, wobei die Heimischen die Nase vorne hatten und mit einem Sieg den Anschluss an die Tabellenspitze halten wollten. Beide Mannschaften haben aus den letzten drei Spielen vier Punkte geholt und trennten sich am Samstag nach einer ereignisreichen und spielerisch hochwertigen Begegnung leistungsgerecht mit einem 2:2 Unentschieden.

 

Blau-Weiße Jungs mit knapper Pausenführung

Im Linzer Donaupark-Stadion entwickelte sich ab dem Anpfiff zwischen den Blau-Weißen Jungs und dem SC Marchtrenk ein sehenswertes Spiel mit feldüberlegenen Gastgebern, die jedoch vor dem Tor vorerst nicht für die nötige Gefahr sorgen konnten. Nach viel Ballbesitz und einigen Halbchancen gelang den Heimischen in der 33. Minute aber doch der verdiente Führungstreffer. Nach einem ideal getimten Ball in die Schnittstelle lief Sekou Sylla in Richtung gegnerisches Tor und legte mustergültig auf Tarik Secic quer, der keine Probleme hatte, das Leder im Gehäuse unterzubringen. Die Gäste aus Marchtrenk hielten dagegen, taten sich aber in der Offensive schwer und konnten nur selten Gefahr ausstrahlen, weshalb es nach 45 gespielten Minuten mit einer verdienten, knappen Führung für den Aufsteiger aus Linz zum Pausentee ging.

 

Kein Sieger nach toller zweiter Halbzeit

Nach dem Seitenwechsel präsentierten sich die Gäste angriffslustiger und attackierten den Gegner früher, kamen dadurch besser ins Spiel und fanden auch mehr Chancen vor. Nachdem die ersten beiden Möglichkeiten ungenutzt geblieben waren, schlug Marchtrenk in der 54. Minute zu. Nach einem Foul an Stefan Haslgruber im Strafraum zeigte Referee Erhard Fuchs Eisner folgerichtig auf den „Punkt“, die Möglichkeit ließ sich Marius Bogdan nicht nehmen und erzielte den Ausgleich. Die Gastgeber hatten auf diesen Gegentreffer eine Antwort parat und trafen fünf Minuten später zur neuerlichen Führung. Philipp Ablinger führte den Ball auf der linken Seite, zog ins Zentrum und schloss aus 18 Metern ab, traf exakt flach in die Ecke zum 2:1 für seine Mannschaft. Danach verlagerten sich die Blau-Weißen Jungs auf das Konterspiel, wobei sich die Gästemannschaft defensiv meist geschickt verhielt und die Kontermöglichkeiten der Heimischen häufig verpufften, Marchtrenk immer mehr das Kommando übernahm und in einem rassigen Spiel sieben Minuten vor Schluss zum Ausgleich kam. Tugay Mestan eroberte tief in der gegnerischen Spielhälfte den Ball und zog Richtung Grundlinie, sein Pass in den Rückraum wurde zur perfekten Vorlage für Haslgruber, der sich die Chance nicht nehmen ließ und aus elf Metern zum Ausgleich traf. In den letzten Minuten zeigten sich die Gäste von ihrer besten Seite und fanden gegen die Blau-Weißen, die nach einer gelb-roten Karte die letzten Minuten dezimiert zu Ende spielen mussten, durch Giuliano Bernardoni noch zwei tolle Einschussmöglichkeiten vor. Bernardoni setzte das Leder jedoch aus einem Gestochere knapp neben dem Pfosten und scheiterte bei einer weiteren Chance mit einem Kopfball an Torwart Nicolas Schmid, weshalb sich die Mannschaften nach spannenden und tollen 90 Minuten mit einem 2:2 Remis trennten.

 

Stimme zum Spiel:

Dominik Hamader (Trainer SC Marchtrenk):
„Den Zuschauern wurde ein super Spiel geboten, das richtig spannend anzuschauen war. Das Unentschieden war gerecht, auch wenn wir in den letzten Minuten näher am Siegestreffer waren als unser Gegner und wir deshalb auch mit einem weinenden Auge auf das Ergebnis blicken.“

 

Die Besten:

Blau-Weiße Jungs: Milan Ziric (IV), Sekou Sylla (ZM)

SC Marchtrenk: Stefan Andreas Haslgruber (RM), Mika Jan Sipos (LV) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter