Unaufhaltbarer SV Gmunden nach 4:0-Sieg mit zwölf Punkten Vorsprung Erster!

Der SV Gmundner Milch hat sich in der letzten Runde vorzeitig zum Herbstmeister in der Landesliga West gekrönt und gilt einmal mehr als Favorit in der Begegnung gegen die SPG FC Illumina Andorf / Sigharting. Die Gäste aus Andorf stehen vor der Partie in einem engen Verfolgerfeld auf dem 6. Platz und haben aus den letzten vier Spielen gegen Gmunden nur eines verloren. Wieder war der Tabellenführer nicht zu überwinden und gewinnt mit 4:0.

 

Knappe Pausenführung für Gastgeber

Wenn’s läuft, dann läufts! Ganz nach diesem Motto macht der SV Gmunden genau so weiter, wie sie schon die gesamte Hinrunde performen. Sie starten gut in die Begegnung und nach nicht einmal zehn Minuten steht es bereits 1:0. Ein weiter Ball wird auf die rechte Seite geschlagen, dort steht Tobias Raab, der den Ball im Anschluss in die Mitte bringt, wo der Toptorjäger der Liga Amar Hodzic sein 13. Saisontor erzielt. In der ersten Halbzeit sehen die Fans ein herausragend gutes Landesliga Spiel. Es gibt Chancen hüben wie drüben und auch Andorf ist gut im Spiel drinnen. Die Gäste spielen sich einige Möglichkeiten heraus, aber auch Gmunden kombiniert sich immer wieder nach vorne, so geht diese hochklassige Partie mit einem 1:0 in die Pause.

Mujagic-Traumtor ebnet Sieg

Beide Teams kommen unverändert aus der Kabine, recht lange dauert es aber wieder nicht, bis Gmunden trifft. Ein langer Einwurf von Raab wird verlängert und landet an der Strafraumgrenze bei Abid Mujagic, der den Ball unnachahmlich aus der Drehung ins Kreuzeck jagt. Mit dem zweiten Treffer verliert die Partie etwas an Fahrt und Andorf kommt in der zweiten Halbzeit zu weniger guten Gelegenheiten. In der 76. Spielminute ist der erst kurz zuvor eingewechselte Dominik Raab hellwach und nutzt eine schlampige Ballannahme eines Andorfer Verteidigers aus. Weil der Torhüter herauseilt, kann Raab hineinschieben und der Ball kullert langsam ins Tor (Fußballkenner wird die Geschwindigkeit des Abschlusses an das legendäre Tor von Grafite gegen die Bayern erinnern). Kurz vor dem Spielende sorgt ein Youngster für den Schlusspunkt. Christoph Pammer hat zuvor bereits für die Juniors das entscheidende Tor gegen Altmünster geschossen und nach einem uneigennützigen Querpass von Hodzic schließt der junge Stürmer trocken zum 4:0 ab.

Stimme zum Spiel:

Christoph Brummayer, Trainer SV Gmunden:

„Ich bin fast sprachlos. Es fühlt sich teilweise fast an wie in einem Film, wir spielen zuhause wieder zu Null und spielen einen richtig guten Herbst. Es wird Woche für Woche schwerer für uns, weil uns jeder schlagen möchte. Zum Abschluss wird’s gegen Bad Wimsbach nochmal richtig herausfordernd. Wir sind sehr zufrieden mit der Mannschaft, sie funktioniert super, da müssen wir im Winter personell nichts machen.“

Die Besten: Antonio Tokic (TW), Leon Cubrelji (IV)

Transfers Oberösterreich

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter