Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

5:0-Sieg in Altheim! ATSV Sattledt nimmt "Rote Teufel" auseinander

Zum Auftakt der fünften Runde der Landesliga West  empfing der SK Altheim den ATSV Bamminger Sattledt  und wollte zwei Wochen nach einem "Dreier" gegen Mondsee den nächsten Heimsieg feiern. Doch die "Roten Teufel" erlebten am Freitagabend eine böse Überraschung und gerieten mit 0:5 unter die Räder. Die Mannen von Trainer Philipp Eder hingegen behielten nach langer Zeit im Ernst Buchleitner Stadion erstmals die Oberhand und feierten en dritten Sieg in Folge.

 

Gäste mit komfortabler 2:0-Führung

Nach dem Anpfiff von Schiedsrichter Feichtinger bekamen rund 300 Besucher ein intensives und flottes Match zu sehen, begegneten sich die Mannschaften mit offenem Visier. Nach einer Viertelstunde hatten die Gäste die Nase vorne, als Edis Nadarevic den Ball in die Tiefe spielte und Adem Acuma das Leder mit rechts im langen Eck versenkte. Mit der Führung im Rücken erarbeitete sich der ATSV ein Übergewicht und hatte das Spiel im Griff. Die Eder-Elf hatte das Altheimer Umschaltspiel unter Kontrolle und schlug in Minute 35 erneut zu, als Nadarevic von der Strafraumgrenze abzog und den 0:2-Pausenstand fixierte.

Nadarevic schnürt Dreierpack

Nach Wiederbeginn setzten die "Roten Teufel" alle Hebel in Bewegung, das Blatt zu wenden, zudem mussten die Gäste nach der verletzungsbedingten Auswechslung von Daniel Zöttl das System ändern. Der SKA hatte mehr vom Spiel, konnte daraus aber kein Kapital schlagen und agierte nicht wirklich zwingend, wurden einige gefährliche Distanzschüsse zumeist geblockt. In der Schlussphase schlug der ATSV gnadenlos zu. Nach einem Konter über rechts und einer Nadarevic-Flanke war Bernd Schörghuber mit dem Kopf zur Stelle und machte den Deckel drauf. 60 Sekunden später verwertete Nadarevic einen Stanglpass von Acuma. In Minute 90 setzte der "Man of the Match" den Schlusspunkt. Nadarevic setzte sich im Laufduell mit einem Altheimer Innenverteidiger durch, umkurvte SKA-Schlussmann Martin Nemeth und fixierte den 5:0-Kantersieg der Eder-Elf.

Philipp Eder, Trainer ATSV Sattledt:
"Nach einer starken Leistung konnten wir einen verdienten Sieg feiern, das Ergebis ist aber zu hoch ausgefallen. In den letzten Jahren sind wir in Altheim stets leer ausgegangen, demzufolge freuen wir uns über diesen Dreier und auch darüber, dass wir den dritten Sieg in Folge einfahren konnten".

 

Günter Schlenkrich

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Schachner Wintergärten
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung