72 Stunden nach Final-Niederlage im Landescup fixiert SC Schwanenstadt Klassenerhalt [Video]

Schwanenstadt
SV Schalchen

Der SC Schwanenstadt 08 empfing am Sonntagnachmittag in der Landesliga West den SV HAI Schalchen. 72 Stunden nach einer Final-Niederlage im Landescup gegen OÖ-Ligist Edelweiß ging es für die Chokchev-Elf um wichtige Punkte im Kampf um den Klassenerhalt. Bei einer Heimpleite hätte dem SCS am Pfingstsamstag in Braunau ein erneutes "Endspiel" gedroht. Doch Kapitän Hristo Markov und Co. zogen mit einem 3:1-Erfolg den Kopf aus der Schlinge und sicherten mit dem siebenten Heimsieg den Ligaverbleib. Nach vier Siegen in den letzten fünf Runden war für die Gästeelf von Coach Robert Pessentheiner im Axians Stadion Schluss mit lustig, mussten die Schalchener im Frühjahr den Platz zum dritten Mal als Verlierer verlassen.  


Gäste mit früher Führung - SCS-Spielertrainer gleicht aus

Nach den Erfolgen in den vergangenen Wochen stellten die Gäste früh die Weichen vermeintlich erneut auf Sieg. Nur drei Minuten waren gespielt, als Manuel Gerner in Szene gesetzt wurde und der Angreifer den Ball überlegt an Schwanenstadt-Schlussmann Matija Dandic vorbeischob. Die Heimelf um Spielertrainer Kiril Chokchev ließ sich vom frühen Rückstand aber nicht beirren und wusste fortan zu gefallen. Der SCS bestimmte das Geschehen, dem vermeintlichen Ausgleich durch Michael Sammer versagte Schiedsrichter Basic aufgrund einer Abseitsstellung jedoch die Anerkennung. In Minute 27 durften die Hausherren aber doch jubeln, als Spielertrainer Chokchev nach einer Flanke links einen Kopfball ins lange Eck setzte. Da die Heimischen die eine oder andere Chance nicht nutzen konnten, blieb es bis zur Pause beim 1:1.

 

VideoTor Schalchen 3. Minute

Chokchev-Elf dreht Spiel in der Schlussphase

Nach Wiederbeginn bekamen rund 150 Besucher eine entschlossene Chokchev-Elf zu sehen. Trotz hoher Temperaturen und 90 Cup-Minuten in den Beinen verzeichnten die Heimsichen in Durchgang zwei mehr Spielanteile und suchten die Entscheidung. Mit der Einwechslung des 17-jährigen Moritz Adlgasser kam frischer Schwung ins Schwanenstädter Offensivspiel. Am Beginn der Schlussviertelstunde tankte sich der Jung-Kicker auf der rechten Seite energisch durch und schlug den Ball in den Rückraum, Kiril Valov zog an der Stragraumgrenze ab und setzte die Kugel genau ins Eck. In der Schlussminute war Adlgasser am rechten Flügel erneut nicht zu halten, die Flanke des talentierten Offensivspielers nickte Adnan Hodzic zum 3:1-Endstand ein.

Helmut Nussbaumer, Manager SC Schwanenstadt:
"Unsere Mannschaft hat eine ansprechende Leistung abgeliefert und einen ebenso verdienten wie wichtigen Sieg gefeiert. Die Erleichterung ist riesengroß, zumal das Zittern nun ein Ende hat. Da der  Klassenerhalt in trockenen Tüchern ist, treten ab Montag die Planungen für die kommende Saison in die entscheidende Phase."

 

Die Besten:

Schwanenstadt: Moritz Adlgasser (RM) und Dominik Strasser (RV)

 

Günter Schlenkrich

  

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich
Fußballreisen zur EM 2020
Fußballreisen zur EM 2020 - Ligaportal bringt dich zu den EM-Spielen des österreichischen Nationalteams
Fußball-Tracker
Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter