Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Trainer-Hammer! Ronald Riepl übernimmt bei der Union Edelweiss

Unmittelbar vor dem Saisonauftakt in der Oberösterreich-Liga hatten sich die Wege von Coach Harald Kondert und der Union Edelweiss überraschend getrennt. Am vergangenen Wochenende, als man einen befreiten, berauschenden Auftritt hinlegte und den Liganeuling aus Stadl-Paura mit 5:0 abschoss, betreute Ex-Profi Manfred Rothbauer die Truppe interimistisch. Nun hat der Linzer Traditionsverein eine Nachfolgelösung präsentiert: Ronald Riepl ist ab sofort der neue starke Mann an der Seitenlinie.

 

edelweiss riepl

Chef-Coach Ronald Riepl, sportlicher Leiter Lukas Moser, Co-Trainer Simon Aigner (v.l.n.r.)

 

Chemie stimmte sofort

„Nach dem Rücktritt von Harald Kondert wollten wir uns auf der Suche nach einem geeigneten Nachfolger nicht unter Druck setzen lassen, um die beste Lösung für die Mannschaft und den Verein zu finden. Von Anfang an waren die Gespräche mit Ronald Riepl überaus positiv und es wurde von beiden Seiten schnell erkannt, dass der Zugang und die Harmonie in allen Belangen übereinstimmen“, informiert der sportliche Leiter der Union Edelweiss Lukas Moser. Riepl ist in der OÖ-Liga kein Unbekannter. Der Inhaber der UEFA-A-Lizenz trat im Sommer 2018 das Traineramt bei der SPG Pregarten an und formte diese dank nachhaltiger, akribischer Arbeit nach dem Aufstieg zu einer festen Größe in genannter Spielklasse. Nach insgesamt dreieinhalb Jahren beendete er im November des Vorjahres seine Tätigkeit bei den Mühlviertlern. Riepl gilt als hervorragender Motivator mit einem hohen Fußballsachverstand und großen Stärken im zwischenmenschlichen Bereich.

 

Simon Aigner komplettiert Trainerteam

„Die Union Edelweiss steht für Kontinuität und wir sind der Überzeugung, mit Ronald Riepl einen fachlichen Top-Mann wie auch charakterlichen Vorzeigetrainer verpflichtet zu haben, mit welchem wir die kommenden Jahre alle Höhen und Tiefen bestreiten werden“, betont Moser. Als junger, ambitionierter Co-Trainer fungiert fortan Simon Aigner, welcher bei der ASKÖ Luftenberg bereits zwei Jahre als Chef-Coach Erfahrungen sammeln konnte. Das neue Trainerteam wird am kommenden Freitag das erste Mal die volle Verantwortung haben, wenn man ein schwieriges Auswärtsmatch gegen den amtierenden Meister der OÖ-Liga SPG Weißkirchen/Allhaming zu bestreiten hat. Dabei gilt es, die Tabellenführung zu verteidigen. Anfang November, in der 14. Runde, geht es für Riepl dann gegen seinen Ex-Verein SPG Pregarten.

 

Fotocredit: Union Edelweiss


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter