Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

„Wir wollen spielerisch dominieren!“ – Ronald Riepl, Neo-Coach der Union Edelweiss, im Interview

Trainer Ronald Riepl ist zurück in der Oberösterreich-Liga. Der Mann, der in seiner dreieinhalbjährigen Amtszeit bei der SPG Pregarten den einstigen Aufsteiger zu einer fixen Größe genannter Spielklasse geformt hatte, tritt bei der Union Edelweiss die Nachfolge von Harald Kondert an. Am morgigen Freitag feiert er sein Debüt als Übungsleiter des Linzer Traditionsvereins, wenn der Tabellenführer gegen den amtierenden Meister ranmuss. Ligaportal.at sprach mit ihm.

 

edelweiss riepl

Neo-Coach Riepl (l.) bei seiner Präsentation 

 

Ligaportal: Warum haben Sie sich für den Trainerjob bei der Union Edelweiss entschieden? Was hat schlussendlich den Ausschlag gegeben?

Riepl: „In der Zeit, in der ich nichts gemacht habe, also seit November, hätte es viele Möglichkeiten gegeben. Zunächst war die Zeit noch nicht reif. Bei den vergangenen beiden Möglichkeiten war es geographisch schwierig. Als Edelweiss an mich herantrat, merkte ich, dass das Thema sehr ernst ist. Beim ersten Gespräch wurde mir dann auch klar, dass sich der Verein sehr intensiv um mich bemüht. Dann habe ich mich auch selber intensiv damit beschäftigt. Die Mannschaft hat eine sehr hohe Qualität und tolle Möglichkeiten. Außerdem passt die geographische Situation perfekt. Ich kann zu Fuß von meinem Büro zum Platz gehen. Da bleibt keine Zeit auf der Strecke.“

Ligaportal: Inwiefern unterscheidet sich diese Aufgabe vom Trainerjob bei der SPG Pregarten?

Riepl: „Bei meinem Amtsantritt war Pregarten ein Aufsteiger, der erst Fuß fassen musste. Es war eine ganz andere Art der Arbeit. Wir haben versucht, mit der richtigen Mentalität Woche für Woche zu unseren Punkten zu kommen. Die Mannschaft war neu zusammengestellt. Es galt, das Team zu formen und zu festigen. Das war spannend, aber auch anstrengend. Jetzt habe ich eine extreme individuelle Qualität im Kader. Der Verein ist schon ewig lange in der Liga. Wir wollen spielerisch dominieren.“

Ligaportal: Welchen Tabellenplatz strebt ihr dabei an?

Riepl: „Intern haben wir darüber noch nicht gesprochen. Ich weiß, dass der Verein einen einstelligen Platz erreichen will. Für mich ist das noch schwer einzuschätzen. Ich kenne die Aufsteiger noch nicht. Ich kenne meine Mannschaft noch nicht so gut. Der einstellige Platz ist aber auf jeden Fall möglich.“

Ligaportal: Wie war der erste Tage bei der Union Edelweiss? Wie haben Sie die Mannschaft bislang erlebt?

Riepl: „Der gesamte Verein hat mich extrem nett und wertschätzend aufgenommen. Das war sehr bemerkenswert. Die Mannschaft war im ersten Training extrem engagiert, willig und fokussiert. Das war ein sehr positiver erster Eindruck.“

Ligaportal: Morgen geht es gegen die SPG Weißkirchen/Allhaming – Tabellenführer gegen Meister. Wer ist Favorit?

Riepl: „Der amtierende Meister und Dominator der Vorsaison hat extreme Qualität. In der OÖ-Liga ist aber jedes Wochenende alles möglich. Wir werden sicher nicht nach Weißkirchen fahren, um uns anzusehen, wie gut sie sind. Von einem Favoriten zu sprechen, ist schwierig. Wenn es einen gibt, sind es nicht wir. Bei uns wird es noch eine Zeit dauern, bis alles so funktioniert, wie wir uns das vorstellen.“

 

Fotocredit: Union Edelweiss 


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter