Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Bann gebrochen! Union Mondsee holt gegen Union Ostermiething ersten Saisonsieg!

Endgültig eingelebt zu haben scheint sich die Union Stampfl-Bau Ostermiething in der Oberösterreich-Liga, die nach einem ausbaufähigen Auftakt nun bereits seit vier Spielen nicht mehr bezwungen werden konnten. Einzig auf den ersten Saisonsieg vor heimischem Publikum wartet die Berg-Truppe noch. Am heutigen Abend empfing man die Union Raiffeisen Mondsee, bei der es in der bisherigen Spielzeit einfach noch nicht so leicht von der Hand geht – erst drei Remis stehen zu Buche. Nun aber aus Sicht der Mamoser-Elf endlich der erste Erfolg dieser Spielzeit. 3:2 der Endstand. 

 

Hauchzarte Gäste-Führung zur Pause 

Soviel vorweg: Wie bereits auch in den Vorwochen sollte auch in der 7. Runde die Leistung der Mondseer absolut stimmen, jedoch mit einem nun feinen, aber zweifellos entscheidenden Unterschied: Es gelang diesmal, über weite Strecken defensiv solide zu stehen, nicht allzu viele kritische 50/50-Situationen zuzulassen, vorne zu treffen und damit alle wichtigen Komponenten, die zu einem Sieg in der Regel beisteuern, zu vereinen. Zudem stellte sich auch das nötige Glück bei der Mamoser-Truppe wieder ein. Erstmals vorstellig wurde man nach gerade einmal fünf Minuten, Lukas Leitner traf jedoch nur das Quergebälk. Praktisch im Gegenzug hatten dann die Gastgeber die große Möglichkeit auf die Führung, scheiterten jedoch am überragend agierenden Schlussmann der Gäste Franz Jörgner. Besser, weil schlichtweg präziser und zielstrebiger machte es nach zwanzig Minuten Jonas Schwaighofer, der nach präzisem Doppelpass mit Tobias Karrer überlegt zur Führung einschoss. Nur fünf Minuten darauf hatte Schwaighofer abermals seine Beine im Spiel, setzte Sebastian Handlechner ideal in Szene, der sich zu seinem heutigen Geburtstag selbst beschenkte und zum 2:0 einnetzte. Es geht ja doch bei der Union Mondsee. Ganz so komfortabel ging es dann jedoch nicht in die Kabinen, verkürzte aufseiten der Hausherren Julien-Lee Richter noch vor dem Pausenpfiff auf 2:1 und brachte seine Mannen damit umgehend wieder zurück in die Partie. 

Mondsee bringt Sieg über die Zeit 

Beinahe den Ausgangszustand wiederhergestellt hätten die Gastgeber schließlich in Minute 54, Resul Omerovic vergab einen Elfmeter jedoch kläglich. Nur wenige Augenbliche später dann ein weiterer, am heutigen Abend einfach entscheidender Nackenschlag für die Berg-Elf: Luka Ban köpfte nach einem Freistoß wuchtig ein und stellte kurzerhand auf 3:1. Geschlagen gaben sich die Hausherren damit aber noch lange nicht – es folgte eine wahre Offensiv-Attacke. Mit teilweise bis zu vier Stürmern investierten die Aufsteiger Mann und Maus in den Angriff – mit Erfolg. Zum zweiten Mal an diesem Abend schlug Julien Lee-Richter eiskalt zu und sorgte mit dem Treffer dafür, dass wenige Augenblicke vor Ablauf der regulären Spielzeit nochmals so richtig Feuer in die Partie kam (88.). Dieses Mal blieben die Mondseer jedoch verschont von einem weiteren Treffer und konnten damit den ersten, lang ersehnten Erfolg in dieser Spielzeit feiern.“ 

Stimme zum Spiel

Johann Loibichler (Sportlicher Leiter Union Mondsee): 

„Heute ist uns endlich der Knopf aufgegangen. Wir haben insbesondere in der ersten Halbzeit eine Top-Leistung gezeigt. Wenn es nach 45 Minuten 3:0 oder 4:0 steht, darf sich keiner beschweren. Zum Ende hin haben wir es aber leider wieder spannend gemacht.“ 

Die Besten: Jonas Schwaighofer (ZOM), Tobias Karrer (RV), Tobias Reischl (ZM) 


Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter