Ortmann könnte Top-Spieler verlieren

Einen Spieler zu verlieren, ist selten befriedigend. Nicht so im Fall des SC Ortmann. Denn da könnte mit Dario Kreiker ein Spieler den Sprung in den Profifußball schaffen. Kreiker trainiert nämlich seit etwas mehr als drei Wochen bei den Young Violets aus Favoriten mit. Der Zweitligist zeigt großes Interesse an einer Verpflichtung.

Für Kreiker wäre es nicht der erste Bundesligist, dem er sich anschließen würde. Allerdings der erste im Erwachsenenfußball. Nach seinen Nachwuchsstationen bei Rapid und Admira zog es ihn zuletzt in die Landesliga nach Ortmann. Dort spielt er seit 2019, war im Herbst in acht Spielen im Einsatz. "Er hat auf jeden Fall das Zeug zum Profi", ist sein Trainer Christoph Stifter überzeugt. Kreiker trainierte zuletzt bei den Younng Violets mit. "ich selbst habe mir schon eine Einheit von ihm dort angesehen", so Stifter, der hofft, dass der Wechsel zustande kommt. Schließlich wäre es für den Trainer und den Verein eine große Bestätigung für die gute Arbeit.

Ruhige Transferzeit steht bevor

Sollte Kreiker den Klub verlassen, wird sich Ortmann um einen Ersatz umsehen. "Ansonsten sind keine großen Transfers geplant." Kein Wunder, schließlich lief es im Herbst gut. Um den Abstieg muss man sich, sollte nur der Herbstdurchgang fertig gespielt werden, keine Sorgen machen. Und selbst im Falle der Durchführung der ganzen Meisterschaft sollte Ortmann nicht in Gefahr sein.