Vereinsbetreuer werden

Schwingenschlögl übernimmt in Rohrbach

Dass die Saison in Rohrbach nicht einfach werden würde, war für alle Beteiligten des Landesliga-Klubs klar. Dafür lief es sportlich eigentlich ganz gut. Dennoch trat Peter Obritzberger nach der 1:7-Niederlage bei den SKN-Juniors als Trainer zurück. Gerald Schwingenschlögl übernimmt den Tabellen-13.

Es gibt leichtere Debüt-Spiele als das Duell gegen den ungeschlagenen Tabellenfüherer Scheiblingkirchen. Immerhin sind die Erwartungen an den neuen Rohrbacher Trainer Gerald Schwingenschlögl im ersten Spiel nicht besonders hoch. Er soll den Karren, der in den letzten Monaten ein wenig im Dreck versank, wieder herausziehen. Keine leichte Aufgabe. Weil der Kader zwar in Ordnung, für die Landesliga aber wohl eine Spur zu klein ist. Sah auch Ex-Trainer Peter Obritzberger so. Das war aber nicht der Grund für seinen Rücktritt nach dem 1:7 gegen St. Pölten. "Es sind davor schon der Sportliche Leiter und mein Co-Trainer zurückgetreten. Die Situation war nicht so einfach", so Obritzberger, der sportlich mit den Leistungen nicht unzufrieden war. Auch in Anbetracht der Tatsache, dass zu einigen Trainings kaum Spieler anwesend waren. "Wir haben uns einvernehmlich im Guten getrennt", betont der Coach, der für andere Aufgaben jederzeit offen ist.

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!