Spielberichte

Kilb zieht gegen Rohrendorf vorerst den Kopf aus der Schlinge

Nur 140 Zuschauer kamen am Freitag Abend auf den Kilber Sportplatz. Dabei ging es gegen Rohrendorf um richtig viel. Die Mannschaft von Dietmar Wieser zeigte sich bärenstark, schoss sich mit dem 4:2-Sieg einen Vorsprung auf die Landesliga-Abstiegsränge heraus. Für Rohrendorf wird die Luft hingegen richtig dünn.

Für beide Mannschaften hatte das Duell eine enorme Bedeutung. "Der Druck war natürlich riesengroß. Man hat ihn der Mannschaft aber kaum angemerkt", lobte Kilbs Sektionsleiter Thomas Hochauer die Coolness seiner Truppe. Kilb attackierte den Gegner früh brachte Rohrendorf damit immer wieder in Bedrängnis. "Dadurch hatten wir viele Ballgewinne und sind zu guten Chancen gekommen. Daher war die 2:0-Führung nach wenigen Minuten auch verdient", so Hochauer. Robert Gruberbauer und Sebastian Hofmarcher sorgten rasch dafür, dass die Hausherren auf die Siegerstraße abbog.

Wichtiger Treffer nach der Pause

Auch Rohrendorf war nicht chancenlos, vergab aber gute Möglichkeiten. "Wir hatten vielleicht auch den bisschen besseren Tormann", sah Hochauer den Grund für die 2:0-Pausenführung. Nach dem Seitenwechsel sollte rasch die Entscheidung fallen. Christopher Grilz sorgte mit dem 3:0 für die Entscheidung. "Das war ganz wichtig. Wir haben danach zum ersten Mal in einem Landesligaspiel das Tempo rausnehmen können."

Albert Pölzl traf nach einer Standardsituation noch zum 4:0, danach fehlte bei den Hausherren aber schon die Konzentration. "Wir waren mit dem Kopf nicht mehr dabei", bestätigt Hochauer. Zwei Standardsituationen brachten Rohrendorf noch auf 2:4 heran. Jozef Rejdovian und Ivan Baratynskyy trafen für das Schlusslicht, die Treffer kamen aber viel zu spät, um noch einmal für Spannung zu sorgen. "Das war ein ganz wichtiger Befreiungsschlag für uns, richtige Big Points", erklärte Hochauer, der im Abstiegskampf guter Dinge ist. "Wir sind zwar noch nicht durch, es sieht aber schon sehr gut aus. Wir haben nächste Woche mit Retz einen schwierigen Gegner, dann aber Mannschaften, gegen die wir was holen können."

Die Besten:

Kilb: Robert Gruberbauer (Stürmer), Christopher Grilz (Stürmer).

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten


Kommentare powered by Disqus