Spielberichte

Ardagger bestätigt mit Sieg in Zwettl die Überform

Ardagger ist in einer Form, in der die Mannschaft selten zuvor war. Gegen Zwettl blieb man in der Landesliga zum sechsten Mal in Folge unbesiegt. Beim 2:1-Auswärtssieg vor 300 Zuschauern sorgten Jakob Köstler per Elfer und Jakob Wöran für die entscheidenden Treffer der Gäste, Gregor Schmidt konnte nur noch den Anschlusstreffer der Anderst-Elf besorgen.

Die Gäste aus Ardagger reisten mit breiter Brust nach Zwettl. Kein Wunder, Ardagger war zuletzt fünfmal in Folge unbesiegt geblieben, hatte aber unter der Woche ein Nachtragsspiel zu bestreiten. "Die müden Beine haben wir in der zweiten Halbzeit gemerkt", so Ardaggers Sektionsleiter Wolfgang Riesenhuber. In Halbzeit eins zeigte Ardagger aber die ganze Klasse, die in der Mannschaft steckt. Und das, obwohl mit Eder, Grubhofer, Schatz und  Nagelstrasser vier Stammspieler fehlten. Ardagger legte gut los, bekam in Minute 17 einen Elfer zugesprochen. Steindl spritzte in einen schlechten Rückpass, ließ sich von Torhüter Florian Gärtner foulen. Den Fälligen Strafstoß verwandelte Jakob Köstler zum 1:0. "Wir hatten zwar nicht viele Chancen, haben aber Zwettl immer weit von unserem Tor weggehalten", freute sich Riesenhuber über eine gute erste Hälfte.

Wöran nutzt Patzer aus

Nach der Pause folgte ein Blitzstart der Gäste: Einen Ball von der linken Seite konnte Zwettls Innenverteidiger nicht klären. Jakob Wöran nutzte die Situation und schob zum 2:0 ein. Die Gastgeber übernahmen in der Folge das Kommando, übten Druck aus. Ardagger verlegte sich aufs Kontern, spielte die schnellen Gegenangriffe aber nicht gut zu Ende. Gregor Schmidt sorgte nach einem Angriff über die linke Seite in Minute 82 mit dem 1:2 noch einmal für Spannung. "Wir haben aber dank unserer guten Abwehr nicht mehr wirklich etwas zugelassen. Jetzt sind wir die zweitbeste Rückrundenmannschaft. Darauf können wir schon stolz sein. Vor der Saison hat uns niemand 40 Punkte zugetraut", so Riesenhuber.

Die Besten:

Ardagger: Dieter Dirnberger (Verteidigung), Benjamin Rass (offensives Mittelfeld).

 

DAZN: Champions & Europa League, Premier League live - jetzt Gratismonat starten