Waidhofen schießt Rohrendorf aus der Liga

Der Rohrendorfer Abschied aus der Landesliga stand schon vor dem Spiel fest. Der letzte Akt war aber ein besonders bitterer. Denn in Waidhofen wurde Rohrendorf mit 6:1 vom Platz gefegt. Dabei hatte sich Torjäger Rostislav Samanek mit einem Treffer vornehm zurück gehalten. Daniel Meyer, Michael Mejta, Michael Polt und Tomas Horvath versüßten Trainer Helmut Lamatsch aber den Abend.

Für beide Mannschaften ging es um nichts mehr. Vor allem bei Rohrendorf war das deutlich zu erkennen. "Wir waren entsetzt über die Gäste. Vor allem deshalb, weil wir gesehen haben, wie gut sie in der letzten Woche gegen Langenrohr gespielt haben", so Waidhofens Helmut Lamatsch. Es gab von Rohrendorfer Seite kaum Gegenwehr. So war es Daniel Meyer nach einer schönen Kombination, der früh auf 1:0 stellte. Michael Mejta setzte mit einem Fallrückzieher wenig später einen drauf. Tomas Horvath war es nach einem Tormannfehler, der per Kopf auf 3:0 stellte. Und damit die Partie bereits früh entschied. Auch, weil Rohrendorf im Laufe der ersten Halbzeit nicht besser wurde, noch Glück hatte, dass Rostislav Samanek sein Visier falsch eingestellt hatte. "Wir hätten zehn Tore machen müssen, alleine Samanek fünf", so Lamatsch.

Klare Verhältnisse zur Pause

Michael Polt und Samanek machten noch in Halbzeit eins die Treffer zum 5:0. "Damit war Rohrendorf noch gut bedient." Nach dem Seitenwechsel kam das Spiel der Hausherren ein wenig ins Stocken. "Jeder wollte ein Tor erzielen. Mir war es klar, dass es nicht so weitergehen konnte wie in Halbzeit eins." Tomas Horvath sorgte noch für das 6:0, ehe Rohrendorfs Kapitän Johannes Sacher noch den Ehrentreffer erzielte. "Für uns war es ein schöner Abschluss einer überragenden Saison", so Lamatsch, der mit Penaska und Kovacic zwei Spieler verabschiedete. "Ansonsten bleibt die Mannschaft zusammen. Nur hinter Vyhnalek steht noch ein kleines Fragezeichen. Natürlich werden wir in der neuen Saison an anderen Maßstäben gemessen."

Die Besten:

Waidhofen: Matej Kovacevic (Verteidigung), Peter Balta (Verteidigung), Tomas Horvath (Stürmer).

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten