Trotz Unbesiegbarkeit verliert Retz Platz eins

In der einzigen Sonntag-Partie der Landesliga zwischen Langenrohr und Retz bekamen die 350 Zuschauer keinen Sieger zu sehen. Weil sich Langenrohr geschickt wehrte, dem Tabellenführer alles abverlangte. Und damit auch Retz von der Spitze der Landesliga stieß, obwohl die Retzer als einziges Team in dieser Saison noch ungeschlagen sind.

Libor Zondra fehlte bei den Retzern noch. Nach seinem Nasenbeinbruch arbeitet er an einem Comeback. "Er ist nicht operiert worden. Vielleicht geht es bald mit einer Maske wieder", so Trainer Robert Haas, der auf Neuzugang Kevin Seiter in der Startaufstellung setzte. Die Gäste übernahmen auch von Beginn gegen defensiv eingestellte Langenrohrer die Kontrolle, kamen aber nur zu wenigen Möglichkeiten. Jan Schulmeister scheiterte einmal an Langenrohrs Tormann Karl Heinz Gschwindl. Wenig später machte er es besser, nahm sich einen 50-Meter-Pass mit dem Außenrist mit, schoß den Ball herrlich in die Maschen. Allerdings aus angeblicher Abseitsposition. "Das kann ich nicht bestätigen, ich war zu weit weg", so Langenrohrs Trainer August Baumühlner. Der aber betont: "Schulmeister ist ein Wahnsinns-Kicker. Es ist herrlich, ihm zuzuschauen. Alleine diese Aktion war den Eintritt schon wert."

Chancen auf beiden Seiten

Nach der Pause verpassten Ferdinand Weinwurm per Kopf, Gabler und Schulmeister die Chancen aufs 1:0. Auch Langenrohr hatte in Minute 80 den Matchball am Fuß. Doch Christian Szalaj scheiterte zunächst an der Latte, den Nachschuss vergab Robert Caljkusic. "Es war ein gerechtes Remis", so Baumühlner. Nicht ganz so sah es Retz-Trainer Robert Haas, der Vorteile seiner Elf sah. "Es ist trotz dem Remis ein guter Saisonstart, wir sind noch ungeschlagen. Leider ist der Kader etwas zu klein. Wir müssen schauen, dass wir die jungen Spieler aufbauen."

Die Besten:

Langenrohr: Karl Heinz Gschwindl (Tormann), Bernhard Kotynski (Innenverteidiger).

Retz: Erik Kindl (Tormann), Jan Schulmeister (Stürmer).

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten