Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

1. Klasse Mitte-West

Union Meggenhofen: "Sparen uns Siege und Tore für die Meisterschaft auf"

Nach einer bärenstarken Rückrunde mit acht Siegen kam die Union Meggenhofen als Vierter ins Ziel. In der aktuellen Saison der 1. Klasse Mitte-West wurde der Klub in der Tabelle durchgereicht und landete in der Hinrunde mit nur zehn Punkten am Konto am "Strich". Nach dem Ende der Ära von Mario Rak wurde die Mannschaft in den letzten Hinrundenspielen von Ewald Em betreut. Im neuen Fußballjahr schwingt mit Jürgen Graf ein Trainer das Zepter, der im Herbst bei Schlusslicht Offenhausen tätig war und die Liga kennt.

 

Kapitaler Fehlstart und 32 Gegentore

In den ersten neun Runden ergatterte die Union nur einen einzigen Punkt und zierte zu diesem Zeitpunkt das Ende der Tabelle. Nach dem Trainerwechsel feierten die Meggenhofener drei Siege am Stück, das letzte Spiel des Jahres ging in Stadl-Paura jedoch verloren. Der Tabellenzwölfte fuhr auf eigenem Platz zwei "Dreier" ein, musste in acht Auswärtsspielen aber sechs Niederlagen einstecken. Während zumindest vier Mannschaften weniger Treffer bejubeln durften, stellt die Union Meggenhofen mit satten 32 Gegentoren die schwächste Defensive der Liga.

 

Neuer Trainer - mäßige Testspiel-Bilanz

In Meggenhofen ist nur Neo-Trainer Graf neu. Während Mario Gaubinger (Gmunden Juniors) den Verein verlassen hat, wurde in der Winterpause kein neuer Spieler verpflichtet. "Wenn alle Spieler zur Verfügung stehen, ist ein gewisses Potenzial vorhanden", ist der neue Übungsleiter mit der Qualität des Kaders zufrieden. Der Zwölftplatzierte bestritt in heimischen Gefilden fünf Testspiele: "2:2 gegen Kematen/Innbach, 0:1 gegen Waizenkirchen, 0:2 gegen Sigarting, 1:4 gegen Blaue Elf Wels und 0:6 gegen Haslach. "Da wir das System umgestellt haben und nun mit einem Mittelfeldpressing agieren, ist es zunächst nicht rund gelaufen. Es ist aber ein klarer Aufwärtstrend zu erkennen und konnten im Rahmen des Trainingslagers in Györ eine ungarische Mannschaft mit 4:0 besiegen. Die meisten Testspiele gingen verloren, zudem standen zuletzt aus verschiedene Gründen sämtliche Stürmer nicht zu Verfügung. Aber scheinbar sparen wir uns die Siege und Tore für die Meisterschaft auf", schmunzelt Jürgen Graf.

 

Richtungsweisender Rückrundenstart

Da das rettende Ufer nur zwei Punkte entfernt ist, ist für die Meggenhofener der Klassenerhalt durchaus möglich. "In der Vorbereitung zeigte die Leistungskurve nach oben und sehe der Rückrunde zuversichtlich entgegen. Ich bin guter Dinge, dass wir zumindest den elften Rang erreichen und die Liga halten können. Sollte es nicht klappen, nehmen wir auch den Umweg der Relegation in Kauf, doch damit beschäftige ich mich aktuell nicht", meint der Coach und spricht von einem richtungsweisenden Rückrundenstart. "Mit Hohenzell, Haag und Offenhausen sind in den ersten drei Spielen durchwegs Konkurrenten unsere Gegner. Um die Klasse zu halten, sollte die Bilanz in diesen Sechs-Punkte-Spielen positiv ausfallen".

 

Zugang:
Jürgen Graf, Trainer (SC Offenhausen)

Abgänge:
Ewald Em, Trainer (Karrierepause)
Mario Gaubinger (SV Gmunden Juniors)

Transferliste

Testspiele:
4:0 gegen eine Mannschaft aus Ungarn
2:2 gegen SV Kematen/Innbach (2MW)
0:1 gegen SV Waizenkirchen (1NW)
0:2 gegen Union Sigharting (1NW)
1:4 gegen ASK Blaue Elf Wels (2MO)
0:6 gegen SV Haslach (2NW)

Testspiele-Übersicht

 

Günter Schlenkrich 

 

BonkersBet: Unschlagbare Quoten auf die österreichischen Ligen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Oberösterreich
Fußball-Tracker

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung