ASKÖ Dionysen/Traun setzt sich gegen Haid knapp durch

In der 4. Runde der 1. Klasse Mitte trafen die Teams von ASKÖ Dionysen/Traun und der DSG Union Haid aufeinander. Beide Mannschaften sind gut in die Saison gestartet und lagen vor dem Spiel in der oberen Tabellenhälfte. Es war mit einem Duell auf Augenhöhe zu rechnen. Dieses bekamen die Zuschauer auch zu sehen. Schlussendlich setzte sich das Heimteam äußerst knapp mit 2:1 durch.

 

Ausgeglichene 1. Spielhälfte

Im 1. Spielabschnitt standen beide Defensivreihen stabil und keine der beiden Mannschaften konnte sich einen entscheidenden Vorteil verschaffen. Es war ein ausgeglichenes Spiel. Beide Teams kombinierten zum Teil gefällig, weiter als bis zur Grenze des gegnerischen 16-Meter Raums kam man jedoch selten. Folgerichtig lautete der Zwischenstand in der Pause 0:0. Kurz vor der Pause musste der Unparteiische noch zweimal die gelbe Karte zücken. Ein Vorgeschmack auf die hitzige Schlussphase.

Knapper Heimsieg nach hitziger Schlussphase

Nach der Pause sollte sich dies ändern. Das Spiel wurde zunehmend härter geführt und war sehr umkämpft. Dionysen/Traun konnte sich leichte Vorteile verschaffen und war offensiv präsenter. Doch die Gäste verteidigten zu Beginn der 2. Halbzeit noch diszipliniert. In der 65. Minute jedoch kamen die Heimischen nicht unverdient zur 1:0 Führung. Sandro Dubajic war der Torschütze. Danach fiel das Spiel eher durch Fouls, als durch spielerische Komponenten auf. Der Schiedsrichter musste zwischen der 47. und 90. Spielminute in Summe sieben Mal gelb zeigen. Dennoch war es kein unfaires Spiel, einige Karten waren möglicherweise nicht zwingend zu geben. Der nächste Höhepunkt des Spiels folgte in der 87. Minute als Senad Begic mit dem 2:0 für die Vorentscheidung sorgte. Er verwertete nach einer maßgenauen Flanke. Haid konnte in weiterer Folge lediglich noch zum 2:1 Anschlusstreffer durch Manuel Peterwagner kommen. Dieser erfolgte jedoch zu spät. Danach blieb keine Zeit mehr um sich noch Chancen für den Ausgleich herauszuspielen. In der Nachspielzeit gab es den negativen Höhepunkt zu sehen. Matthias Niedermayr und Andreas Sackl, beide in Diensten des Heimteams, wurden vom Platz gestellt. Dies passierte unmittelbar nach dem Anschlusstreffer der Haider. Ein sehr knapper Sieg der Dionysen nach einer hitzigen Partie. In Summe gehen die drei Punkte durchaus in Ordnung. Damit bleibt man weiterhin an der Tabellenspitze dran. Haid liegt mit sechs Punkten aus vier Spielen im gesicherten Mittelfeld.

Beste Spieler:

Dionysen/Traun: Mohamed Orascanin (M) , Ivan Pavlovic (M)

Gabor Szabo, Trainer ASKÖ Dionysen/Traun:

" Trotz unseres Sieges haben wir speziell in der 1. Halbzeit kein gutes Spiel gezeigt und waren zu passiv. Nach der Pause wurden wir stärker. Aber Haid machte es uns sehr schwer. Sie standen defensiv stabil und spielten sehr diszipliniert. Ich will auch noch betonen, dass es an sich ein faires Spiel war. Es gab zwar zehn gelbe Karten und zwei Ausschlüsse, doch viele Entscheidungen des Schiedsrichters waren aus meiner Sicht überzogen."

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter