SPG Wilhering/Mühlbach feiert gegen Tabellenführer zweiten Sieg in Folge

Union Pichling
Wilhering/Mühlbach

In der achten Runde der 1. Klasse Mitte empfing die DSG Union Pichling die SPG Wilhering/Mühlbach. Die Mannschaften starteten unterschiedlich in die Saison. Der Tabellenführer konnte die ersten sechs Spiele allesamt gewinnen, während die neue Spielgemeinschaft im gleichten Zeitraum ohne "Dreier" blieb. Sechs Tage nach der ersten Saisonniederlage (in Haid) zogen die Pichlinger am Samstagnachmittag auch auf eigenem Platz den Kürzeren und mussten sich mit 1:3 geschlagen geben. Die Gäste hingegen ließen einem 5:2-Erfolg gegen Westbahn den ersten Auswärtssieg folgen.


Außenseiter geht zwei Mal in Führung

Rund 150 Besucher bekamen im Horst Lauß Stadion ein offenes Match zu sehen. Mit dem ersten Saisonsieg in Rücken trat die Gästeelf von Coach Alexander Oppolzer selbstbewusst auf und bot dem Ligaprimus die Stirn. Nach 20 Minuten liebäugelte der Außenseiter mit einer Überraschung, als Aliriza Cetin, der am vergangenen Wochenende einen Dreierpack geschnürt hatte, einen Verteidiger austanzte und Union-Schlussmann Lukas Janovsky keine Chance ließ. Über die Führung durfte sich die Spielgemeinschaft aber nur kurz freuen. Fünf Minuten später kombinierten sich die Hausherren auf der rechten Seite ansehnlich nach vorne, nach einer Flanke und einer Ablage stellte Josip Katusic auf 1:1. Vom Ausgleich ließ sich die Oppolzer-Elf nicht beirren und hatte nach einer halben Stunde die Nase wieder vorne. Thomas Gangl setzte sich gekonnt durch und gab Goalie Janovsky das Nachsehen. In einem flotten Match hatten die heimischen Fans kurz vor der Pause den Torschrei auf den Lippen, der Tabellenführer traf aber nur die Stange. Wenig später ging es mit einer überraschenden Führung der Gäste in die Kabinen.   

Elfmeter bringt die Entscheidung

Nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Lehner nahm die Spielgemeinschaft das Heft in die Hand und war im zweiten Durchgang das bessere und aktivere Team. Die Gäste tauchten immer wieder gefährlich vor dem Gehäuse des Tabellenführers auf, konnten den Sack zunächst aber nicht zumachen. So setzte Cetin mit einem Seitfallzieher die Kugel knapp am Kasten vorbei, Jannik Stelzer und Gangl konnten weitere Chancen nicht nutzen. Am Beginn der Schlussviertelstunde wurde dem Ligaprimus der Zahn endgültig gezogen, als Gangl im Pichlinger Strafraum zu Fall gebracht wurde und Stelzer den fälligen Elfmeter zum 1:3-Endstand verwandelte.

 

Alexander Oppolzer, Trainer SPG Wilhering/Mühlbach:
"Vor allem in der zweiten Halbzeit waren wir die klar bessere Mannschaft und haben einen verdienten Sieg gefeiert. Auch in den letzten Runden waren die Leistungen in Ordnung, seit dem vergangenen Wochenende belohnen wir uns dafür auch. Nach zwei Siegen am Stück wollen wir auch am nächsten Sonntag in Haid punkten".

 

Die Besten:  Thomas Gangl und Edin Kostic (beide Wilhering/Mühlbach)

 

Günter Schlenkrich  

 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Transfers Oberösterreich

Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter