Torfestival! SV Waizenkirchen fegt Freinberg vom Platz

Der SV Guschlbauer Waizenkirchen feierte in der 4. Runde der 1. Klasse Nord-West den ersten Saisonsieg. Im Heimspiel gegen den SV Freinberg kam es zum Duell der bisher noch "Sieglosen", doch die Hausherren legten diesen Titel dank eines fulminanten 5:2-Sieges dankend ab. Mit vier erzielten Treffern in der zweiten Halbzeit schoss man alle Hemmungen weg und erteilte den Freinbergern eine Abfuhr.

 

Ausgeglichene erste Halbzeit

Regnerisches Wetter in der Guschlbauer Arena hielt rund 300 Zuseher nicht davon ab, das Match live und hautnah zu verfolgen. Die Hausherren aus Waizenkirchen hatten schon früh in der Partie Grund zum Jubeln. Agron Daka stellte in der 6. Spielminute auf 1:0 durch einen herrlichen Schuss, ein Start nach Maß für die Gastgeber. Es folgte eine abwechslungsreiche Partie mit Chancen auf beiden Seiten, Langeweile kam hier so gut wie keine auf. Kurz vorm Pausentee schlugen die Gäste aus Freinberg zu und stellten auf 1:1. Rene Gabriel Engertsberger brachte die Seinen wieder zurück im Spiel und so ging es mit einem Remis in die Pause. Ein passendes Ergebnis im Duell der "Sieglosen".

 

Waizenkirchner Feuerwerk bringt ersten Saisonsieg

Doch wie bereits vorweggenommen konnten sich die Hausherren nach dem heutigen Tag als großen Sieger feiern. Denn im zweiten Durchgang spielten sie groß auf. Bereits in der 47. Spielminute brachte Christian Enzenebner die Heimischen in Front, es folgte eine wahre Drangperiode der Hausherren. Sie erspielten sich Chance um Chance und wollten unbedingt diesen Sieg. In der 77. Minute dann das 3:1, Peter Podolecz belohnte die Waizenkirchner durch einen herrlichen Innenristschlenzer ins Eck. Dann wurde es nochmals kurz spannend, da die Gäste in der 84. Minute auf 3:2 verkürzten, Vaclav Mrkvicka trug sich dank eines Weitschusses in die Torstatistik ein. Aber kurz vor Ende entschieden dann die Hausherren die Partie: Ein Eigentor von Sergej Tomm sowie der zweite Treffer Agron Dakas besiegelten den ersten Saisonsieg für den SV Waizenkirchen. Diese feierten einen fulminanten und verdienten ersten Saisonsieg und befreien sich vorerst aus den unteren Tabellenregionen. Der SV Freinberg hingegen bleibt tief in jenen gefangen und befindet sich mit nur einem Zähler am Konto am vorletzten Tabellenplatz.

 

SV Waizenkirchen - SV Freinberg 5:2 (1:1)

Guschlbauer Arena, 300 Zuseher, SR Balaj

Tore: Daka (6., 87.), Enzenebner (47.), Podolecz (77.), Tomm (85./Eigentor) bzw. Engertsberger (44.), Mrkvicka (84.)

 

Die Besten:

 

SV Waizenkirchen: Agron Daka (ST), Christian Enzenebner (RM), Pauschallob

SV Freinberg: Rene Gabriel Engertsberger (ZM), Vaclav Mrkvicka (ST) 

 

DAZN: Champions & Europa League, Top-Fußball live - jetzt Gratismonat starten


Trainingslager buchen

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Fußball-Tracker
Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter