Vierter Sieg in Serie! Union Rainbach/I. marschiert Richtung Tabellenspitze

Union Diersbach
Union Rainbach/I.

Am Sonntagnachmittag empfing die Union CARIBAS Diersbach in der 1. Klasse Nord-West die Union CAB Rainbach/I. und wollte eine Woche nach einem Remis bei Neo-Tabellenführer Riedau den ersten Heimsieg feiern. Doch unter Neo-Coach Rudolf Zauner, der seit dem Ende der kurzen Ära von Ulrich Zinhobl in Diersbach wieder das Zepter schwingt, konnten die Hausherren ihr Vorhaben nicht realisieren, mussten sich mit 2:4 geschlagen geben und hängen nach der vierten Saisonniederlage am "Strich" fest. Die Linseder-Elf hingegen präsentiert sich seit geraumer Zeit in exzellenter Form und ist nach dem vierten Sieg Serie vom Tabellenführer lediglich durch zwei Punkte getrennt.


Gäste gehen zwei Mal in Führung

Vor rund 350 Besuchern war den Diersbachern deutlich anzusehen, in der Rotex Arena den ersten "Dreier" einfahren zu wollen. Doch nach einer Viertelstunde setzten die formstarken Gäste den ersten Nadelstich, als David Ortbauer auf 0:1 stellte. Fünf Minuten später gab die Zauner-Elf darauf die passende Antwort - Tobias Mayrhofer brachte die Kugel im Geäuse der Gäste unter. In Minute 25 hatten die Mannen von Coach Manuel Linseder die Nase aber wieder vorne, dieses Mal durfte Michal Zeman sich als Torschütze feiern lassen. Damit hatten beide Mannschaften ihr Pulver zunächst verschossen, blieb es bis zur Pause beim 1:2.

 

Linseder-Elf behält dank Nikolov-Doppelpack die Oberhand

Auch nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Billinger bekamen die Zuschauer eine enge und intensive Partie zu sehen. Die Zauner-Elf war bemüht, den Kopf aus der Schlinge zu ziehen, der Ausgleich wollte den Hausherren aber nicht gelingen. Mitte der zweiten Halbzeit sorgte eine Neuerwerbung der Gäste für die Vorentscheidung, als Svetozar Nikolov, der im Sommer von Stadl-Paura nach Rainbach gewechselt war, einen Elfmeter verwandelte. Auch nach diesem Treffer steckten die Diersbacher nicht auf und wurden dafür in Minute 85 belohnt. Serhii Honcharenko, 26-jähriger Ukrainer, der bis Sommer in Tschechien aktiv war, traf ins Schwarze und machte die Partie wieder heiß. Doch 120 Sekunden später löschten die Rainbacher den Brand, als Nikolov mit seinem zehnten Saisontreffer den 2:4-Endstand besiegelte. Beide Mannschaften müssen am kommenden Sonntag wieder ran. Die Union Rainbach empfängt Tabellenführer Riedau, die Zauner-Elf ist in  Neukirchen zu Gast. 

 


Fußball-Tracker

Ligaportal Vereinsshop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter