Vereinsbetreuer werden

Tiefenthaler trifft doppelt - Bei 4:2-Sieg von Riedau gegen St. Roman

Union St. Roman
SV Riedau

Die Union St. Roman hat in der neuen Saison noch nicht Fuß gefasst: 2:4 lautete das Ergebnis gegen den SV Luksch Riedau am Ende und somit die dritte Niederlage in Folge. 180 Zuseher waren im Tischlerei Grömmer-Stadion St. Roman mit dabei.

Sonntag Nachmittag, Spielbegegnung zwischen Union St. Roman und SV Luksch Riedau in der 1. Klasse Nord-West: Zu Beginn der Begegnung neutralisierten sich beide Mannschaften so weit, dass sich keine von ihnen eine Torchance herausspielte. Für das erste Tor der Gäste sorgte Julian Mayr. In der 19. Minute traf der Spieler des SV Luksch Riedau ins Schwarze. Julian Tiefenthaler schoss die Kugel zum 2:0 für die Gäste über die Linie (31.). Es waren die Gäste, die zur Pause eine 2:0-Führung ihr Eigen nannten.

Riedau bringt Sieg heim

Für ruhige Verhältnisse sorgte Niklas Aigner, als er das 3:0 für den SV Riedau kurz nach der Spielpause besorgte (49.). Der SV Luksch Riedau musste den Treffer von Martin Penzinger per Elfmeter zum 1:3 hinnehmen (55.). Thomas Beham schoss für die Union St. Roman in der 75. Minute das zweite Tor und verkürzte damit zwischenzeitlich auf 2:3 für den Gastgeber. Mit dem 4:2 sicherte Tiefenthaler dem SV Riedau nicht nur den Sieg, sondern erzielte auch seinen zweiten Tagestreffer (86.). Die Riedauer bleiben durch diesen Erfolg also weiterhin an der Tabellenspitze dran.


Union St. Roman muss sich ohne Zweifel um die eigene Abwehr kümmern: Im Schnitt kassierte das Team mehr als vier Gegentreffer pro Spiel. Der Gastgeber steht nach fünf Spieltagen punktelos mit einem 4:12-Torverhältnis an letzter Position des Klassements. Die Union St. Roman schaffte es bislang nicht, der eigenen Hintermannschaft die nötige Stabilität zu verleihen, sodass man bereits zwölf Gegentore verdauen musste.

Im Tableau hatte der Sieg des SV Riedau keine Auswirkungen, es bleibt bei Platz drei. Vier Siege und eine Niederlage schmücken die aktuelle Bilanz des SV Riedau bei einem 11:5-Torverhältnis.

1. Klasse Nord-West: Union St. Roman – SV Luksch Riedau, 2:4 (0:2)

  • 19
    Julian Mayr 0:1
  • 31
    Julian Tiefenthaler 0:2
  • 49
    Niklas Aigner 0:3
  • 55
    Martin Penzinger 1:3
  • 75
    Thomas Beham 2:3
  • 86
    Julian Tiefenthaler 2:4

 

 

 

Werde Vereinsbetreuer und pflege Sponsoren-Logos, Spieler- und Funktionärsdaten ein!



Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Vereinsbetreuer werden

Fußball-Tracker

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter