Nach Abgang von Miroslav Kucera – Union Oberneukirchen holt jungen Angreifer aus Tschechien

Nachdem vor ein paar Wochen bekannt geworden war, dass Miroslav Kucera die Union Oberneukirchen aus der 1. Klasse Nord verlässt, kündigte der Verein umgehend an, auf dem Transfermarkt noch einmal aktiv zu werden. Der Fokus wurde hierbei insbesondere auf die Offensive gelegt, um in einem weiteren Schritt das Vakuum, welches genannter Akteur im Sturm zweifelsohne hinterlassen hat, zu füllen. Nun verkündete man die Verpflichtung des 21-jährigen Legionärs aus Tschechien Michal Kubec. Die Union Oberneukirchen ist seine erste Station in Österreich.

 

Stürmer überzeugt sofort

„Nach Kuceras Abgang haben wir uns nach einer Alternative umgesehen. Das hat sich lange als schwierig dargestellt. Gottseidank haben wir dann Michal gefunden“, informiert Oberneukirchens Neo-Coach Michael Gruber, der sich von den Qualitäten des Neuzugangs umgehend überzeugen ließ. „Der erste Eindruck war sehr gut. Daher haben wir ihn auch gleich verpflichtet“, ergänzt der Trainer. Kubec überzeugt vor allem mit Dynamik im vordersten Drittel und sorgt gleichzeitig für weitaus mehr Variabilität im Angriffsspiel. „Ich denke, wir können uns freuen, dass wir diesen Spieler gefunden haben“, weiß Übungsleiter Gruber, der am vergangenen Wochenende einen 2:0-Testspielerfolg mit seiner neuen Truppe gegen die Union St. Veit im Mühlkreis aus der 2. Klasse Nord-West feierte.

 

Völlig anderer Spielertyp

Erstaunlicher Fact im Zusammenhang mit der Stürmer-Rochade: Kucera, der jahrelang das Offensivspiel Oberneukirchens prägte, überzeugte neben seinen Qualitäten im Abschluss regelmäßig mit dem Rücken zum gegnerischen Tor in der Rolle eines Wandspielers, der durch das Ablegen der Bälle mit Kopf oder Brust seine Angriffskollegen gekonnt in Szene zu setzen wusste. Kubec gilt unterdessen als Stürmer mit Tempo und Tiefgang, der aufgrund seiner Umtriebigkeit und Antrittsstärke samt hoher Endgeschwindigkeit Löcher in jede Abwehrreihe reißen kann. Es wird spannend zu beobachten sein, inwiefern sich die Statik im Spiel Oberneukirchens durch diesen Wechsel verändern wird.

 

Zwei Zugänge, drei Abgänge

Kubec ist der zweite Spielerneuzugang des Vereins in diesem Sommer. Zuvor hatte man bereits den Transfer von Tobias Leitner (von der Union Bad Leonfelden) verkündet. Neben dem genannten Kucera stehen in der kommenden Saison auch Stefan Kappl (Karriereende) und Oliver Wolfmayr, der den Sprung in die Oberösterreich-Liga zur SU St. Martin/M. wagt, nicht mehr zur Verfügung. Mitte August geht es für Michael Gruber erstmals um Zählbares mit seinem neuen Verein, wenn man zum Ligaauftakt auf eigener Anlage die DSG Union Sarleinsbach empfängt.  


Transfers Oberösterreich

Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Auto Günther Aktion
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

Top Live-Ticker Reporter
Top Nachwuchs-Reporter