Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SK Amateure Steyr verliert erstmals nach sieben Siegen am Stück

In der achten Runde der 1. Klasse Ost empfing der SK Amateure Steyr den SC St. Valentin. Die Heimischen aus Steyr von Spielertrainer Mario Hieblinger sind hervorragend in die neue Spielzeit gestartet und stehen seit Beginn an der Tabellenspitze. Zudem sind die Steyrer nach bisher sieben Spielen noch ohne Punkteverlust und erzielen im Schnitt über drei Treffer pro Spiel. Der SC St. Valentin gegenüber konnte sich im Mittelfeld der Tabelle positionieren, ging nach einem soliden Start aber vergangenes Wochenende gegen Nachzügler Stein als Verlierer vom Platz. An diesem Nachmittag setzte es allerdings eine faustdicke Überraschung, fügte der SC dem SKA die erste Saisonniederlage zu.

St. Valentin defensiv kompakt

Schiedsrichter der Partie war Mario Scharinger vor etwa 70 Zusehern am Sportplatz des SK Amateure Steyr. Der Tabellenführer aus Steyr, der mit Kapitän Petermair, Aselwimmer und Husveth drei wichtige Akteure weiterhin vorgeben musste, war von Beginn an spielerisch die klar bessere Mannschaft. Der SC St. Valentin stand aber defensiv kompakt, spielte sehr diszipliniert und machte es somit dem SK Amateure vom Start weg sehr schwer. Die Gäste wurden zudem auch immer wieder durch Entlastungsangriffe gefährlich, in etwas Zählbares konnten diese aber nicht umgewandelt werden. Die Heim-Elf konnte im ersten Durchgang einige gute Chancen vorfinden, hatte oft im Abschluss aber nicht das nötige Glück, warum es nach 45 Minuten mit 0:0 in die Pause ging.

Huber köpft Gäste zum Sieg

Die Rollen waren auch nach dem Wiederanpfiff von Schiedsrichter Scharinger klar verteilt. Wie auch im ersten Spielabschnitt machte es der SC in der Defensive sehr gut, der SKA tat sich ungemein schwer. Die beste Chance in Führung zu gehen, hatten dann aber doch die Heimischen. Nach einem Foul im Strafraum der Gäste entschied Scharinger nämlich auf Elfmeter für Steyr, den fälligen Strafstoß hämmerte Sulzner allerdings an die Latte. Nach 65 Minuten stand es dann aber plötzlich 1:0 für den SC St. Valentin. Nach einem schnellen Vorstoß über die rechte Seite kam die Hereingabe perfekt auf Sturmtank Manuel Huber, der mit dem Kopf Amateure-Goalie Hurem überwinden konnte und somit die Führung für seine Mannschaft besorgte. Die Steyrer fanden auch nach dem Gegentor wenige Mittel gegen die gut stehende SC-Hintermannschaft, die schlussendlich mit etwas Glück nach 90 Minuten einen Überraschungserfolg gegen den Tabellenführer feiern durften.

Harald Leitner, Sportlicher Leiter SC St. Valentin:
„Amateure Steyr hat eine wirklich starke Mannschaft, die spielerisch über sehr gute Qualität verfügt. Wir haben heute aber sehr diszipliniert gespielt, stark gekämpft und es dem Gegner über das gesamte Spiel hinweg sehr schwer gemacht. Mit etwas Glück konnten wir dann den Sieg auch bis zum Schluss verteidigen.“

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus

Fußballreisen buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa
Headstart Focus Plus - Empfohlen von SV Ried

Folge uns auf Facebook

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung